Jump to content

Tinkerbella

DIL Support Member
  • Content Count

    3086
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    121

Tinkerbella last won the day on June 22

Tinkerbella had the most liked content!

Community Reputation

4161 Excellent

About Tinkerbella

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

3457 profile views
  1. Erstmal wird 'er' (=einer von beiden) Parteivorsitzender der Tories. Und der Parteivorsitzende der Mehrheitspartei (wobei inzwischen allerdings diese Mehrheit der Tories auch in Frage steht, mal gucken was die DUP so macht demnaechst) wird dann i.d.R. zum Premier ernannt bei Ruecktritten oder Neuwahlen, und offiziell von der Queen ins Amt gebracht. Heute gingen allerdings mal wieder ganz wilde Geruechte umher, von Kurzschlussneuwahlen noch im Herbst zu 'secret government plant to revoke Art 50 on Nov 1'. Es hat eh keiner mehr einen Plan was noch davon stimmt. Wenn die Grieve/Gyimah Ankuendigungen stimmen, dass sie 30 MPs zusammengeschaufelt haben, um Boris' no deal abzuschmettern, dann wird es in der Tat realistisch auf Neuwahlen oder Revoke rauslaufen, alles andere sind Hirngespinste der 0.2% Tory Members und/oder von Nigel. Ach, ja. [lauter Seuftzer]
  2. Boris kam heute nachmittag nach ueber 4 Stunden doch ein bisschen geplaettet aus seinen meetings. Und er trug eine olle Krawatte mit Mini-Elephanten drauf, mit Sicherheit von dat Carrie ausgesucht. Ich glaub dem Mann schwimmen gerade die Felle weg. Ich gebe dem keine 6 Monate als PM.
  3. Stokey und Peckham -ja. Und die Gegend rund um Goldsmith's - i.e. NxG, New Cross.
  4. Wir koennten natuerlich auch alle wieder in Höhlen wohnen. HS2 Gegner uebrigens sind in den seltensten Faellen Gegner von Bahninfrastruktur per se. Wenn ein Projekt so schlecht durchdacht ist wie HS2, darf man schon mal dagegen sein, ohne gleich eine Ideologie mitzubuchen.
  5. Kemlin? Zum Vodka mit Putin, Bannon und Rebekah Mercer? Obwohl, ich glaub die Puppenspieler feiern lieber ohne ihre Marionetten.
  6. Irrenanstalt oder Kindergarten. Irgendwo dazwischen.
  7. Ich glaube der zitierte Preis war ja fuer einen HNO/Orthopaedie Facharzt, oder? Da ist in der Regel bei einem ersten Termin ja auch eine Untersuchung dabei, und allzu viele niedergelassene private Fachaerzte gibt's dann eben auch nicht (im Gegensatz zu Deutschland), insofern ist die Gebuehr da schon realistisch. Ein Konsultations-Termin ohne Untersuchung bei Richmond Praxis ist definitiv weniger (die Gebuehren sind auf der Website), aber da ist auch kein Orthopaede. Aber "Durchschecken-lassen" geht bei Richmond Practice und ist ebenfalls preislich auf der website aufgefuehrt, das ist im Zweifelsfall sicher preiswerter als nen Flug nach DE zu buchen, plus privater Gebuehren dort.
  8. Den 31.10 ereignislos verstreichen lassen hiesse crashing out. Wenn Jezza dann endlich mal den Ar*** hoch bekommt und vom Zaun steigt laesst sich das in der Tat noch verhindern, aber auch nur dann. Und so sehr ich Herrn Corbyn verachte, so viel weiter runterwirtschaften als unter den Tories und vorhallem unter einem no deal Brexit kann er die Wirtschaft auch nicht mehr. Selbst Bruessel waere Corbyn lieber als Boris. Jeremy Hunt uebrigens ist nur durch Boris' team ueberhaupt noch im Rennen, und als Dankeschoen fuer die Stimmen die ihm gegen Gove zugeschasst wurden nimmt er gerne einen Posten in Boris neuem Kabinett. Der ist jetzt nur noch eine Pappfigur in dieser Punch und Judy Show. Mir waere das ja alles voellig egal, aber ich haben nun mal noch den ein oder anderen Anflug von moralischem Anstand, und finde es einfach absolut unakzeptabel ,was dieses Schauspiel unseren Kindern und Enkelkindern so als Vorbild gibt. Luegen, Intrigen, Gesetzesbruch, kriminelle Machenschaften, Bruch von Wahlversprechen, kompletter Werteverfall und Abgang jeglichen Gewissens - Kinders, das ist alles voellig ok in Zukunft, so muesst Ihr Euer Leben fuehren, wenn Ihr mal was werden wollt. Brave New World. Kotz. (Boris' diverse uneheliche Kinder spitzen sicher schon die Ohren)
  9. Der gute Rory mag ein Netter sein. Sein voting record sagt allerdings Einiges aus.
  10. Ja, aber Boris hat bereits genug MPs hinter sich um in Phase 2 zu kommen.
  11. Bisher ist der default, dass Boris definitiv durchkommt. Aber warten wir mal ob morgen frueh vielleicht doch noch rauskommt, dass Boris 1979 mal heimlich zwei Ibuprofen verschluckt hat.
  12. Mit dem Aliegen zur prorogation (da muesste die Queen dann aber erst zustimmen, sehr kontrovers) wuerde er beantragen, dass Parlament und damit die Legislative auszusetzen, bzw die Parlamentsperiode fruehzeitig gegen den Willen der Abgeordneten zu beenden. Die wuerden dann erst wieder mit dem naechsten State Opening beginnen, dass dann idR im November waere, also knapp nach der derzeitigen Oktober Deadline zum Austritt -> Durchdruecken des Austrittes ohne wenn und aber und ohne deal (den muesste ja das Parlament vorher durchgewunken haben, tut es aber nicht und ohne Parlamentsbeschluss kein deal, also = no deal definitiv beim proroguing of Parliament). Ich bin nicht sicher, ob es dafuer in der juengsten Vergangenheit schon mal ein Beispiel gab in UK, glaub nicht. Das wuerde natuerlich im kompletten Chaos enden, ich sehe Jeremy schon im 60er Revoluzzer outfit auf den eilends errichteten Barrikaden in Whitehall seine organischen Gurken schwingen. Noch abenteuerlicher, was die demokratischen Strukturen angeht, finde ich ja, was uns' Esther (McVey, die Parlamentseigene Daytime TV Queen) gestern vorschlug - sie moechte mal eben alle pro-remain Minister aus dem Kabinett entfernen, und das Kabinett stattdessen ausschliesslich mit Brexiteers bestuecken. Wer fuer welche Posten qualifiziert ist, ist Ihr offenbar egal dabei, obwohl das ja eh dieser Tage anscheinen sehr sekundaer ist, siehe auch Boris Johnson becomes Foreign Secretary. (Da muesste sie dann also als erstes mal Mr. Hammond ersetzen...und der nette Rory waere auch gleich wieder raus gechassed, und irgendeine Minister-Rolle fuer Philip Davies wuerde sich auf jeden Fall auch ploetzlich finden). Sigh!
  13. Also noch mal, die Abstimmung findet unter den circa 125,000 Tory members statt. Von denen sind ueber 70% fuer einen no deal, das Durschnittsalter ist...alt, und die members sind eher auf dem rechtsaussen Brexiteer Fluegel der Partei angesiedelt. Die werden daher eher nicht fuer den netten Rory oder gar den wirklich ziemlich cleveren und ebenfalls netten Sam stimmen, sondern fuer Boris, Michael und Konsorten. (dat Esther allerdings ist zum Glueck so weit entfernt von No 10 wie ich heute morgen davon einen 100m Weltrekord zu brechen). Was die legal challenge angeht...schaun' mer mal.
  14. Jein. Man sollte bedenken, dass die Mitgliedschaft bei den Tories gering ist, so etwa 130k (bei Labour ein Vielfaches davon). Diese 130k werden in der Tat warscheinlich einen hart-rechts PM waehlen, bzw. einen der diese Woche mal sagt er waere dies (i.e. Boris, Gove). Allerdings ist (oder zumindest war, wer weiss schon was in der naechsten General Election passiert) die Tory Waehlerschaft natuerlich sehr viel groesser, und die ist, wie auch die MPs im Parlament, sehr viel breiter gefaechert als die Tory Mitgliederschaft, und hat auch ein grosses moderates Feld was no-deal nicht zustimmen wuerde. Sollte es zu general elections kommen, dann wird ein kompromissloser PM, so sehr ihn die Tory Mitglieder lieben moegen, nur schwer ueberleben. Imho.
  15. Agreed. Unten mal was der Generalsekretärs derGewerkschaft der Feuerwehr, Matt Wrack als offizielles statement herausgegeben hat. Strong words. Die Windrush Organisationen haben Aehnliches publiziert. Die Traenen von TM sind nicht Traenen fuer Ihr Land, welches sie ja so liebt (nur eben nicht alle, die darin wohnen), es sind Traenen des Selbstmitleids. "Ich habe doch nur mein Bestes versucht"....ist einfach bullsh*t. Sie hat von Anfang an der ERG den Ruecken freigehalten, hat von Anfang an schwach gefuehrt, verdeckt was haette veroeffentlicht werden sollen, verschleiert was haette bekannt gemacht werden sollen. Spare us the tears, Theresa.
×
×
  • Create New...