Jump to content

Tinkerbella

DIL Support Member
  • Content Count

    3072
  • Joined

  • Days Won

    119

Tinkerbella last won the day on May 17

Tinkerbella had the most liked content!

Community Reputation

4142 Excellent

About Tinkerbella

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

3368 profile views
  1. Agreed. Unten mal was der Generalsekretärs derGewerkschaft der Feuerwehr, Matt Wrack als offizielles statement herausgegeben hat. Strong words. Die Windrush Organisationen haben Aehnliches publiziert. Die Traenen von TM sind nicht Traenen fuer Ihr Land, welches sie ja so liebt (nur eben nicht alle, die darin wohnen), es sind Traenen des Selbstmitleids. "Ich habe doch nur mein Bestes versucht"....ist einfach bullsh*t. Sie hat von Anfang an der ERG den Ruecken freigehalten, hat von Anfang an schwach gefuehrt, verdeckt was haette veroeffentlicht werden sollen, verschleiert was haette bekannt gemacht werden sollen. Spare us the tears, Theresa.
  2. Mof, ich glaub ich lade Dich mal auf ein paar Bier nach 'Brixton by night' ein, wir muessen da mal Deine Schallplatte erneuern, ist ja nicht mehr 1994. Da sind ne Menge sehr netter Kneipen, Cocktail Bars, Sushi Restos, Boutiquen und Laeden, Pop Brixton ist immer tierisch voll mit trendy young things (leider recht teuer, was die Cocktails angeht), und die ueberdachten Maerkte mit guten Restos, und Bars sind schon seit Jahren kein insider Tipp mehr da immer gut besucht. Also ich kann Brixton gerade im Sommer abends definitiv empfehlen, sehr nett und trendy, aber eben nicht preiswert, wie das so ist mit den Gegenden, die sich schnell entwickeln, siehe auch Hoxton, Shoreditch etc. Merrily - Punktabzug in der B-Note, wenn Du was willst was 'ueber das Offizielle hinaus' geht, musst Du uns schon sagen was Du Dir da so vorstellst. Bondage? Champers mit der Queen? Tauchen in der Themse? Was genau ist 'was Besonderes'?
  3. Che, es ist nicht persoenlich, es ist faktisch. OK? Der kavalierhafte Umgang mit Copyright greift hier und andernorts ungehindert um sich. Und nein, nur weil Du das wo auf social media so gefunden hast, ist es nicht copyright befreit, das ist auch weitreichend bekannt. Ein Autor/Journalist hat genauso copyright auf seinen Text wie ein Fotograf auf sein Bild, das irgendwo auf social media geklaut wird und ohne Quellenangabe weitergeteilt wird. Persoenlich ist daran nur, dass ich als Fotografin bei meinen Pressebildern das immer wieder selbst erlebe. Copyright ist nicht optional, und nein, Du musst keine wissenschaftlichen Abhandlungen schreiben wollen um Dir die Muehe zu machen die Quelle mit anzugeben, die ist in diesem Fall naemlich ueberall leicht herauszufinden.
  4. Es waere schoen, wenn Du einfach mal die Quellen mit angeben wuerdest, Che, anstatt immer munter zu kopieren. Ist nicht so schwer. Journalisten, Fotografen etc. sehen ganz gerne ihr copyright gewaehrt. Quelle: PRIVATE EYE
  5. Eh? Nur weil die BBC Theresa's statement mal wieder ungefiltert tagelang nachplappert, heisst das nicht, dass die vote als 'Parliament needs to get on with delivering Brexit' interpretiert werden sollte. UKIP hat, wie die beiden grossen Parteien stark and Sitzen verloren, und stattdessen wurden die beiden pro-remain Parteinen, LibDem und Greens gewaehlt. Das ist eine relativ klare Ansage und die meisten Politiker haben das auch ganz gut verstanden, auch wenn oeffentlich das Gegenteil behauptet wird. Wenn TM und JC in dieser Woche irgendein CU Agreement zusammenbasteln wird das bei den naechsten Wahlen richtig fette Konsequenzen haben. Imho.
  6. Der gute Mann hat mir heute doch tatsaechlich zugezwinkert. Zweimal. Der glaubt scheinbar seinen eigenen 'unwiedersehlicher Heiland' Kult so langsam. Meh. Da kann selbst El Gato nicht mehr helfen. Er wirkte jedenfalls gruselig selbstbewusst heute nach der gewonnen climate emergency declaration. Auch wenn die nur symbolischen Charakter hat. Immerhin hat Tezza das Ganze wieder ein bisschen aufgemischt. Opium fuers Volk, ein bisschen Ablenkung damit keiner mehr nach Brexit kraeht, entlassen wir also den ollen Gavin mal. Das wird zumindest fuer ein paar Tagen funktionieren, laenger warscheinlich nicht. Zzzzzzz.
  7. Herr Corbyn ist seit 40 Jahren EU Gegner. Der tut zwar so, als saesse er auf seinem Zaun, hat aber seine Entscheidung laengst gefallen, egal was seine members denken. Dem gehts hauptsaechlich um seine Waehler im Norden. Meiner persoenlichen Meinung nach hat er sich mit seinem kurzsichtigem Push gestern aber den sonst warscheinlichen Gewinn einer general election selbst verbaut. Aber ich wuerde gerne falsch liegen. Der Mann ist echt komplett verblendet.
  8. Das kommt sehr auf den Tag an, an dem Du kommst. Gestern war so gut wie nichts los im Parlament, und zilch MPs/Minister unterwegs (von Mary Creagh, MP, abgesehen, die ihre Protestler constituents kurz und nett begruesst hat, und Richard Corbett, MEP, aber der kommt eh oft dort hin um Hallo zu sagen) SODEM sind jeden Tag Mo-Do da (an den Tagen an denen das Parlament sitzt), und gestern waren zudem "Yorkshire for Europe" und "Cornwall for Europe" jeweils mit einer Busladung an Protestlern da, daher die grosse Gruppe, soviele Leute sind an regulaeren Tagen nicht bei SODEM. Ausserdem war gestern Musical Monday, da tauchen immer ein paar mehr Remainers auf, mit Instrumenten oder ohne, ein paar Opernsaenger etc. Die paar Leavers an der Commons entrance sind auch taeglich da, aber Leave.UK und die organisierten Leave Protestler tauchen grundsaetzlich nur an medienwirksamen Tagen mit einem aggressiven Mob auf, i.e. wenn die College Green Medienplatformen wieder aufgebaut sind, sind die auch wieder gegenwaertig, leider. Die yellow vestler without a cause (die aber alle fuer Brexit sind, auch wenn sie nicht sagen koennen warum) sind eher Samstags zwischen 12-4pm in Westminster. Danach sind die im Pub. Ausserdem ist in Westminster diese Woche etwas fatigue angesagt, nach 11 Tagen Extinction Rebellion, bei der Parliament Sq eine der locations war, muessen sich so ziemlich alle (Protestler, Presse und Polizei) erstmal ne Woche erholen. Aussnahme Mittwoch, 1Mai Marsch (endet in Trafalgar Sq). Heute morgen ist Kabinettssitzung in DS, da ist dann schon wieder etwas mehr los, morgen PM's Questions, auch etwas populaerer draussen vorm Parlament, und wenn dann die Europa-Wahlen anstehen geht der Medienzirkus wieder richtig los. Dann tauchen auch wie durch ein Wunder ploetzlich wieder die grid girls auf, aka die so effizient im Tartan-Minirock mit ihren 'Leave means Leave' Schildern posieren, zusammen mit den ollen Damen von Ladies for Leave um Esther McVile herum. Same same. Yours truly, Tinkerbella, your friendly Westminster snapperazzo
  9. Der Pausenclown wird aber von den gleichen Quellen finanziert wie die ERG.
  10. Die Pappnase hat eine der geringsten Anwesenheitsquoten im EP, und taucht nur dann auf, wenn er fuer social media und den youtube channel einen live-post will. Insofern wuerde ich der Pappnase schon ganz gerne zumindest eine seiner Medienplattformen wegnehmen. Auf das Geld als MEP ist der ja eh nicht angewesen, der hat seine Kohle ja anderswo im Trockenen.
  11. Che, zunaechst - wenn Du als erste Antwort ein Zitat einbringst, dann solltest Du fuer dieses Zitat auch die Quelle nennen. Und Du wirfst hier zwei verschiedene Dinge in eine Tonne - private Zusatzversicherungen gibt es hier schon sehr lange. Die haben zunaechst nichts mit der vom der derzeitigen Regierung geplanten graduellen Privatisierung des NHS zu tun (welche ich auch nicht befuerworte, obwohl sie warscheinlich in vielen Bereichen unaufhaltbar ist da ein rein staatliches System kaum noch zu finanzieren ist). Und die private Zusatzversicherung, bzw. die Leistungen die in privaten Krankenhaeusern und Praxen geleistet werden, konkurrieren nicht wirklich direkt mit dem NHS, und nehmen auch dem NHS nicht direkt Aerzte oder Pflegepersonal weg, gehen also nicht "auf Kosten der anderen" sondern schaffen zusaetzliche Stellen und entlasten das staatliche System in einigen Bereichen. Die allermeisten Aerzte in den privaten Krankenhaeusern arbeiten in beiden Systemen in vielen Bereichen, i.e. der gleiche Arzt hat in 2 oder mehr Krankenhaeusern OP slots etc, in dem eben genau die nicht kritischen OPs und nicht-Notfall Behandlungen dort gemacht werden koennen, wenn man das moechte und bereit ist dafuer eine Zusatzversicherung zu haben, bzw der Arbeitgeber das zahlt. Von denen wuerden viele aus UK abwandern, wenn sie die Tagen in den privaten Kliniken nicht zusaetzlich machen koennten, das UK ist nicht mehr gerade das gelobte Land um medizinische Arbeitskraefte anzulocken. Viele von den niedergelassenen privaten Aerzten in i.e. Harley Street z.B. buchen sich, wenn sie Patienten haben die eine nicht-Notfall OP von ihnen machen lassen wollen, fuer diese OP in eines der privaten Krankenhaeuser ein mit denen sie zusammenarbeiten, buchen den Anaestesisthen dazu und den OP Saal etc, und fertig. Die sind nicht fest dort sondern unabhaengig. Da wird der NHS nicht belastet. Es gibt ja auch nicht nur Bupa, sondern einige andere Programme. Ich hab mit den HSE Krankenhaeusern und Praxen ein paarmal gute Erfahrungen gemacht (die Kosten sind dabei von der privaten deutschen Kasse die ich noch habe auch so ohne Probleme uebernommen worden). Als Beispiel - private Entbindungen.
  12. Naja, dieses tit for tat war ja durchaus zu erwarten. Hier sind auch bis 29.3 staending Radiospots gelaufen, die EU Buerger freundlich darauf hinwiesen, dass sie bei Austritt aus der EU den settled status beantragen muessten ('you'll have plenty of time for this' war der letzte Satz). Und nach dem 29.3 kamen dann auf einmal Radiospots mit der Nachricht ' sie muessen sich nun fuer den settled status bewerben', weder 'bei Austritt' noch 'you'll have plenty of time' waren da noch drin. Die waren eben schon geschaltet, und irgendeine Schlafmuetze war dann zu doof oder zu unwillens, das noch zu stoppen obwohl wir eben am 29.3 nicht ausgetreten sind. Shit happens. Da ist vieles automatisiert und ich wuerde, trotz meiner generell kritischen Haltung, nicht immer jedem gleich boese Absichten unterstellen. Ich hab die spots jetzt in der letzten Wochen glaub ich nicht mehr gehoert.
  13. "Die Tories" gibt es nicht. Nicht mehr zumindest. Es gibt die ERG, und es gibt einen Haufen unentschlossener Rest. Die einzige Verhandlungsposition, die da schwaecher wird, ist die britische. Die hatten nie ein wirkliches Druckmittel ausser heisser Luft, und das wissen sie auch. Klar sind die wirtschaftlichen Folgen fuer die EU 27 nicht schoen, daum moechte man einen hard Brexit ja auch vermeiden. Aber die umgekehrten Folgen sind nunmal weitaus schlimmer fuer Grossbitannien. Blos, das dies z.B. Herrn Rees-Mogg nicht interessiert, der ja bekanntlich ueber Somerset Capital einen massiven Gewinn nach Brexit machen wuerde, oder Herrn Farage bei dem das aenlich ist, oder auch Herrn Tezza May/Capital Group, ditto die meisten anderen ERG Mitglieder und ihre diversen lustigen Organisationen die in 55 Tufton Street in 15 Great College Street residieren. Die Tatsache, dass das Parlament keine Entscheidung fuer den Deal treffen koennte war leider keine "Taktik", da sprichst Du den rund 650 MPs ein bisschen zu viel Organisationstalent zu, und Kommunikation untereinander. Das ist so absolut nicht der Fall. Im Gegenteil, viele der MPs haben inzwischen keinen blassen Schimmer mehr was eigentlich Sache ist, weder in der eigenen Partei noch in der Regierung. Und selbst die Kabinettsmitglieder, derer da ja ein grosser Teil ERG ist und damit theoretisch untereinander etwas mehr kommuniziert (sollte man meinen), wissen oft um 9 am nicht was Tezza um 10 in der Kabinettssitzung als neuen Plan vorstellt.
  14. Mit Letwin-Cooper gibt das Parlament TM das Mandat eine Verlaengerung zu erbeten, um no deal auszuschliessen. Der Verlaengerung muss die EU bekanntlich nicht zustimmen. Nachdem die erneute ganz kurze Verlaengerung abgelehnt wurde, sind noch 30 Juni und 1-2 Jahre auf dem Tisch. Wird die Verlaengerung komplett abgelehnt kann TM Art 50 zurueckziehen, Letwin-Cooper zwingt sie allerdings leider nicht zu dem letzten Schritt, nur dazu die Verlaengerung zu erbeten. Die hektisch eingeleiteten Vorbereitungen zur Teilnahme an den Europawahlen ist fuer mich aber ein recht starkes Zeichen dafuer, dass wir am 23 Mai wohl noch in der EU sein werden.
  15. 1. Die EU hat aber auch ein wirtschaftliches Interesse daran, UK in der EU zu belassen (auch wenn dies nicht annaehernd so stark ist wie die umgekehrte wirtschaftliche Abhaengigkeit), und wird jegliche Veraenderungen innerhalb UK die dies warscheinlicher machen unterstuetzen. 2. Die EU ist nicht blind und weiss genau, dass 'wenn man ja so dringlich austeten will' lediglich auf einen kleinen Kern um die ERG herum zutrifft. Und die ERG zerfleischt sich gerade selbst, das erste 'Opfer' war gestern ausgerechnet Erzbrexiteer Daniel Kawczynski, mit der Begruendung Brexit retten zu wollen, in Realitaet will der Mann lediglich seinen Allerwertesten retten, waehrend Mark 'I'm not French' Francois oeffentlich ein Misstrauensvotum 3 propagiert ind JRM seine Wunden leckt. Allerdings sollte und wird die EU sich in Ihren Aussagen treu bleiben, die haben sich in den 3 Jahren ja auch nicht wesentlich geaendert - Verlaengerung nur, wenn es triftige Gruende gibt. Diese sind und waren immer i.e. Parlamentswahlen, erneutes Referendum/peoples vote, beides wuerde eine lange Verlaengerung rechtfertigen aus EU Sicht, ueber den Juni hinaus, 1 oder 2 Jahre. Oder 'deal geht durch aber technische Verlaengerung wird notwendig', da waere dann die kurze Verlaengerung die May morgen erbetteln will, aber so nicht behommen wird (da 'deal nicht durch'), und das weiss sie auch genau. Die Tatsache, dass Cooper Letwin gestern abend nun endlich durch sowohl das Ober wie das Unterhaus gegangen ist tut uebrigens dabei - leider - wenig zur Sache, no deal ist weiterhin der offizielle default fuer Freitag. Daher ist es inzwischen etwas warscheinlicher geworden, dass Tezza am Donnerstag/Freitag morgen dann doch Art 50 zurueckziehen koennte. Das ist an dem Tag dann ihre einzige Moeglichkeit eigenstaendig ohne EU Zustimmung einen no deal zu verhindern. *wartet darauf, dass Larry endlich seiner Verantwortung nachkommt und das Ruder in Downing Street uebernimmt. Free lifetime supplies of Dreamies for all. Maximum working hours of 2hrs per day with guaranteed nap times of between 20-22 hrs per day
×
×
  • Create New...