Jump to content

Tinkerbella

DIL Support Member
  • Gesamte Inhalte

    2.966
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    98

Tinkerbella hat zuletzt am 19. September gewonnen

Tinkerbella hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

3.960 Excellent

11 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Tinkerbella

  • Rang
    Advanced Member

Letzte Besucher des Profils

2.899 Profilaufrufe
  1. Tinkerbella

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Erstmal gibt es schnell noch Neuwahlen. Oder mit anderen Worten - this country has gone absolutely bonkers.
  2. Tinkerbella

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Das sehe ich auch so - da sind diverse Szenarien moeglich, aber das sind schon viel zu viele Informationen fuer den Durchschnittswaehler, die vertragen ja schon die Basis-Fakten kaum. Was die Daily Mail Leser angeht...einfach eine Nachricht ueber fallende Hauspreise auf die front page (Alternativ - Scheidungsgeruechte bei Harry oder Schwangerschaftsgeruechte bei Kate) und dann den Rest auf Seite 20 verbuddeln. No sweat. 🤣
  3. Tinkerbella

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Das ist wohl eher als tongue in cheek Barometer zu sehen. Die % Zahlen basieren ja nicht wirklich auf statistischer Auswertung von relevanten samples. "endless transition Brexit" hat er uebrigens nicht 'eingefuehrt, die Idee kursiert schon seit Beginn und wird oefter mal als glaubhaftes Szenario benannt. Seb Dance hat das 'endless transition' Szenarium vor nem halben Jahr auch mal ganz gut erlaeutert. Grunsaetzlich koennen beide Seite (so wir denn ueberhaupt erstmal zur transition period voranschreiten) immer wieder neue Einwaende einbringen, die die transition dann weiter rausschieben, bis sie letztendlich dann durch z.B. politische Veraenderungen in UK komplett abgeblasen wuerde. (unwarscheinlich, aber z.B. Jezza tritt ab, bei Wahlen gewinnt Labour mit Lib Dem und Chuka wird PM und Artikel 50 wird zurueckgezogen, sowas in der Art). Oder das Model Gove XL - erstmal no deal Austritt und dann heimlich still und leise wieder eintreten, bzw. no deal Austritt probieren, Chaos und politische Unruhen bestuerzt zur Kenntnis nehmen, Schwanz einziehen und Austritt abblasen. Oder das Model 'Boris Extra Light' - bei jeder Gelegenheit Schlagzeilen der Eitelkeit machen, warten, Meinung adjustieren, warten, Schlagzeilen machen, Meinunge adjustieren....Schwanz einziehen und Brexit ploetzlich wieder verteufeln (wollte man ja immer schon, man wurde nur "missverstanden"), PM werden, Brexit abblasen, nach zwei skandaloesen PM Jahren abtreten und eine internationale Bordellkette eroeffnen. So viele Moeglichkeiten.....
  4. Tinkerbella

    Computer-Arbeitsplatz in London

    Das kann ich so nicht eigentlich bestaetigen, bin in den letzten Monaten des oefteren im Barbican um da Bildsaetze zu den Agenturen hochzuladen (mit bis zu 100 Bildern 10-20MB each), schnell wie der Wind bisher nie Probleme gehabt, Barbican ist da nur einer von wenigen Orten wo das immer gut klappt. Gibt's so ansonsten nur im National Theatre (pssst, don't tell anyone), da ist das wifi ebenfalls extrem zugkraeftig. Nebenan in Hayward/BFI/Southbank Centre eher nicht so, da ist es zwar ok zum browsen aber sonst eher schlapp. National Theatre hat zudem auch jede Menge Tische und den ganzen Tag ueber stoert sich da auch niemand an den zahlreichen Leuten die mit Laptop da auf den 4 Etagen verteilt sind (vermischen sich gut mit den diversen Theaterleuten, die in den Foyers und Cafes ihre meetings machen). Aber circa 6.30pm sehen sie es ganz gerne, wenn man zumindest was konsumiert, Getraenkt vom Cafe/Bar reicht aber. Ein paar Plaetzchen in Westminster haben auch gute Geschwindigkeiten/Zuverlaessigkeit. British Library hat aber definitiv mehr Arbeitsplaetze und den Vorteil, das (solange man einen reader pass hat und in die Lesesaele kann) es Zugang zu allen moeglichen Datenbanken zwecks Recherche gibt. Ich hab fuer tagsueber um Sachen zu den Agenturen zu schicken hauptsaechlich nen 4g mobile hotspot von ee, der ist prima ueberall dort wo free wifi eben fuer den Zweck zu langsam ist (i.e. fast alle coffeeshops der Stadt) aber im Barbican und National Theatre nehm ich immer gerne die gratis Autobahn. 😁
  5. Tinkerbella

    Daily Mail vs BILD: was ist schlimmer? (mit Diskussion)

    Nun ja, die Ausrichtung, Schaerfe des Tons und politische Propagandabereitschaft einer Zeitung steht und faellt mit Ihrem jeweiligen Chefredakteur, Herausgeber, Verlag und letztendlich den Besitzern oder Shadeholdern. Insofern aendert sich dies gerade in Grossbritannien auch immer wieder mal ueber die Jahre. Und das Zielpublikum ist bei der Bild breiter, weil es in DE das Klassendenken nicht in annaehernd dieser Auspraegung gibt wie hier. Die DM hat noch immer dieses 'lower middle class' Ding auf ihrer Fahne, so antiquiert es dem geneigten Westeuropaer auch scheint. Die Sun, mit groesserer Auflage und Readership als die DM, dann das 'working class' Faehnlein. Insofern gibt's da keinen direkten Vergleich. Der Anteil der weiblichen Leser ist bei der Mail auch hoeher als bei der Bild, was ebenfalls Ton und Themen beeinflusst. Und ja, die gesetzliche Lage ist eben auch anders. Diese britische Obsession mit den sofortigen namentlichen Nennung von allen und jedem der irgendwo unter Verdacht steht, Opfer ist, oder sonstwie beiteiligt gibt's in DE nicht im gleichen Masse. Ditto greift das Persoenlichkeitsrecht auch bei Fotos oefter.
  6. Tinkerbella

    Ich lebe seit ca 3 Wochen in London und suche dringend Arbeit

    Anna, nur ein paar Tips - Du lebst in UK, also als erstes Mal eine britische/internationale Email Adresse auf die CV! (fuer die Agenturen und auch fuer direkte Bewerbungen). Mag banal erscheinen, aber mit einer .de Adresse liegt gleich die Vermutung nahe, dass Du nicht im Lande weilst. Arbeitgeber und Agenturen sind mit Zeit nicht uebermaessig ausgestattet und ueberfliegen gerne mal das Ganze, da sticht sowas raus. Die email aber bitte hier NICHT oeffentlich reinstellen, es sei denn, Du moechtest gleich einen Stapel spam in die Inbox bekommen. Oder schlimmer, die diversen DiL Trolle nehmen Kontakt auf. Eine 'wer hat eine "vernuenftige" Stelle fuer mich' Anfrage hier ohne Angebot des Lebenslaufes (anonymisiert und ohne Kontaktdaten) ist wenig sinnvoll, ein bisschen mehr Initiative muss schon sein. Du schreibst Du hast Engagement, aber dieses Posting zeigt eher eine passive Haltung. Also auf, und aktiv werden. Den Lebenslauf auf englisch tip-top polieren, soviel praktische Erfahrung wie moeglich einbauen, und ab damit an die entsprechenden britischen/lokalen Agenturen und Online Job-Portale in Deinem Bereich.
  7. Tinkerbella

    Von der Themse an die Elbe

    Wie schade, wieder ein Langzeit-London-Dil'er der geht. Wenn das so weiter geht sollte DiL dann wohl bald in 'Ex-DiL' umbenannt werden, und wir Verbliebenen kommen dann 1x pro Jahr nach DE zu den get-togethers. Wuensche Dir alles Gute in DE, Glueckwunsch zum Job!
  8. Tinkerbella

    Vorwerk

    Da ich inzwischen wieder zufrieden und saugoptimiert bei einem Bosch Modell mit Beutel bin, eruebrigt sich jede Filterwaschaktivitaet. Einsteckern, saugen, gluecklich sein. PS. Will mal wieder lieber garnicht so genau wissen, was Juju da noch so alles gesehen hat...😂😂
  9. Tinkerbella

    Vorwerk

    Psssst...wir wollen doch nicht gleich all die niedlichen Illusionen der bluehenden britischen Industrie verderben, gell. Und in Malaysia ist es schliesslich auch nett. Wenn der Herr Dyson doch nur wenigstens ein Ingenierstudium gemacht haette, dann wuerden die Dinger ja vielleicht sogar mal ordentlich funktionieren. Stattdessen saugen die ueberteuerten Kaesten etwa so effizient, wie britische Plumbers Lecks im Bad beheben.
  10. Tinkerbella

    Lebt hier jemand in Bromley/South East London?

    Ich bin in Honor Oak Park, spiele aber in Beckenham Tennis. Kaffee dort oder in Bromley gerne mal. SylviaG ist auch in der Gegend dort.
  11. Tinkerbella

    Leere Regale im Supermarkt - Caracas on Thames?

    Das ist Quark. Ich habe bisher nirgendwo fehlende Lebensmittel gesehen, und die Mineralwasserregale sind, dem Regen sei Dank, inzwischen auch wieder voll. Brockwell Lido - Naja, Fusion Lifestyle, die den Lido managen, sind eine charity. Da sind die Budgets nicht hoch, und bei kurzfristigem Ausfall von Personal (eventuell sind auch einige volunteers dabei?) sind die warscheinlich weniger flexibel. Siehe auch...Southern Rail. (hehe, keine charity, aber da brauchen auch nur zwei Zugfahrer nicht erscheinen, und schon liegen Verbindungen fuer Stunden still 😀)
  12. Tinkerbella

    Leere Regale im Supermarkt - Caracas on Thames?

    Ok, immer mal locker bleiben, es hat in vereinzelten Supermaerkten leere Wasserregale gegeben. Nach 8 Wochen Hitze wenig ueberraschend und nicht Brexit bedingt. Gibt's andernorts auch. Nothing to see here. (yet)
×