Jump to content

Seifenblase

DIL
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6 Neutral

About Seifenblase

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    u
  1. Ich hatte die Frage ursprünglich hier eingestellt und habe damals woanders eine ganz einfache Antwort darauf gefunden, ohne Kosten oder sonst irgendwelchen großen Strategien.   Man muß dem Bestatter nur sagen, daß man die Urne in ein anderes Land überführen möchte wo die Asche eines Verstorbenen den Angehörigen ausgehändigt werden darf, z.B. zum Verstreuen oder privaten Beisetzen. Damit der Bestatter dies tun kann, braucht er einen Schrieb des Empfängerlandes. Diesen bekommt man ohne Probleme vom Britischen Konsulat. Ich rief da an, und der Brief war am nächsten Tag da (an eine deutsche Adresse). Ich gab den Brief dem Bestatter, Bestatter gab mir die Urne und ich bin samt Asche mit Easyjet zurückgeflogen. War nervös wegen Security etc und hatte eine Kopie des Konsulat-Briefes sowie Unterlagen vom Bestatter dabei bezgl. Aushändigung, aber keiner hat auch nur mit der Wimper gezuckt oder sich auch nur minimal für den ganzen Kram interessiert.   Nur für den Fall, daß es nochmal jemand anderem hilft!   PS Je nach Fluggesellschaft wird das mit der Asche u.U. unterschiedlich gehandhabt, also vorher nachsehen. Normal soll sie aber ins Handgepäck, damit - falls das Gepäck abhanden käme usw usw... ich bilde mir aber ein, damals gelesen zu haben daß sie bei manchen ins checked luggage MUSS.
  2. Vielen Dank an all Eure Beiträge, gibt mir einige Optionen. Falls jemand weiß wie man die Asche nach einer Kremation in Deutschland direkt in die Hände bekommen kann wie in dem mysteriösen Beispiel was ich fand (erwähnt am Anfang), bitte laßt´s mich wissen. Werde mich erkundigen ob einem der Bestatter die Urne quasi beim Verlassen des Landes geben kann wie marfalda1 vorschlägt.
  3. Hallo erstmal, ich konnte keine Info zu diesem Thema im Forum finden und wiederhole so hoffentlich nichts Altes... mein Dilemma ist Folgendes: Meine Mutter liegt im Sterben (Krebs) und möchte gerne die Gewißheit haben, daß ich Ihre Asche nach Ihrem Tod nach England holen kann. Sie lebt in Deutschland, ich aber seit 20 Jahren hier. Sie hat sonst keine Verwandten und möchte daher in meiner Nähe sein. Wie kann ich das veranlassen? Ich habe über die Holland/Schweiz Routen gelesen aber das wäre ja etwas umständlich, kann man nicht irgendwie auch eine Urne direkt nach England überführen? In einem anderen Forum hatte jemand erwähnt, daß man Asche legal aus Deutschland ins Ausland mitnehmen kann, aber leider nicht gesagt wie. Mein Verstehen war, daß man als Privatperson gar nicht erst dran kommt. Falls irgendjemand damit eine Erfahrung gemacht hat oder sonstige Tips hätte wäre ich sehr dankbar.
×
×
  • Create New...