Jump to content

Konstantin

DIL Support Member
  • Gesamte Inhalte

    1.762
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Konstantin hat zuletzt am 26. September gewonnen

Konstantin hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

435 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Konstantin

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

    Letzte Besucher des Profils

    1.834 Profilaufrufe
    1. Angekommen

      Da ist was dran. Aber es gab soviele Huerden, und jetzt ist fast alles abgearbeitet. Da stellt sich dieses angekommen Gefuehl schnell ein. Vielleicht bin ich auch nur zufrieden mit dem, was wir schon erreicht haben. Danke.
    2. Angekommen

      Danke. Es besteht immer Hoffnung : )
    3. Angekommen

      Wir sind umgezogen und in Deutschland angekommen. Einiges gilt es noch in London zu regeln, aber das wird schon. Alles gut. Vieles ist neu, kein Wunder, nach so vielen Jahren. Aber wir fuehlen uns wohl. Es gibt da ein paar Dinge Deutschland betreffend, die ich im UK vergessen oder vielleicht verdraengt habe, die ich jetzt wieder mit Bescheidenheit und Wohlwollen anerkenne. Brexit ist weit weg, die Freundlichkeit der Menschen hier beruhigt mich. Natuerlich ist es in Deutschland nicht perfekt, aber wo ist es das schon. Ich bereue nichts. Es war Zeit zu gehen, und wir sind rechtzeitig gegangen. Die Zeit in London war die beste meines Lebens. Aber irgendwann hat alles ein Ende. Ich habe ein paar Sachen, die mich bewegen, beschrieben, so wie ich das eben mache. http://www.konstantinbinder.co.uk/blog/2017/09/zurueck-nach-deutschland-angekommen.html May the best of our past be the worst of our future.
    4. Empfehlung: Umzug UK - Deutschland

      Hab ich doch geschrieben, Kontakt hier im Forum. Keine Ahnung, ob er auch packt. Ihn fragen vielleicht?
    5. Empfehlung: Umzug UK - Deutschland

      Hier schon erwaehnt und empfohlen: Josh (im Forum unterwegs und erreichbar). Hat unseren Umzug von London nach NRW gemacht. Verlaesslich, puenktlich, fairer Preis. Der Mann hat Ahnung, ist freundlich, perfekte Arbeit, nix kaputt gegangen. Wirklich gut.
    6. Erfahrungsbericht - Rübermachen mit Katzen

      Kein Problem, lass dann hören wie es gelaufen ist.
    7. Erfahrungsbericht - Rübermachen mit Katzen

      Uns hat's auch gegraut, glaub mal. Zylkene (oben falsch bei mir geschrieben) gibt's beim Tierarzt und ich glaube auch online. 75 mg, den Inhalt einer Kapsel einmal am Tag in's Futter, happy days. Unsere Jungs sind auch nicht gerade leise, aber auf der Autobahn haben sie es relativ schnell aufgegeben sich zu beschweren. Lag wohl an der monotonen Geräuschkulisse? Reisebox: Hunter Transport Box bei Zooplus http://www.zooplus.co.uk/shop/dogs/dog_cages_carriers/folding_dog_kennels/183922 Viel Erfolg. Alles in allem war es wirklich weitaus weniger stressig als befürchtet.
    8. Wir haben vor Monaten mit der Planung begonnen. Erstmal extra große Transportboxen (eigentlich für Hunde) besorgt, mit mesh vorne und oben (damit wir sie sehen können) und Öffnung vorne und oben (damit man nicht an ihnen vorbeigreifen muss). Dann passende plastic trays für litter, mit doppelseitigem Klebeband am Boden festgeklebt, damit nichts verrutscht. Tiefe Plastiknäpfe (mit anti Rutsch und kein Keramik, das werden gefährliche Geschosse, wenn man mal scharf bremsen muss) und einen Napf für dry food oder treats. Die carriers standen wochenlang im Haus rum, mal treats reingelegt, mit Feliway besprüht und organic valerian compound für pets reingeträufelt, so dass sich die Jungs schon mal an die Dinger gewöhnen. Dann im Vorfeld einige gewohnte Katzendecken, dens und catnip toys ins neue Haus geschafft, und einen Tag vorm Umzug Feliway in die Steckdosen. Drei Tage vorher haben wir angefangen Zylkene zu geben - das Zeug ist Gold wert, und wir werden es noch einige Wochen weitergeben. Die Jungs waren leicht beduselt und beruhigt aber nicht richtig abgeschossen. Das wäre natürlich zu riskant. Die Katzen brauchen EU Pet Passports (gibt’s beim vet), in denen bestätigt sein muss, dass sie gegen Tollwut geimpft sind. Irgendwie bekloppt, kommen sie doch aus einem Tollwut freiem Land. Egal, so isses halt. Sehr cool übrigens mit EU passports auch für die Katzen zu reisen. In den passports sind auch die micro chip Details vermerkt und wichtig: der- oder diejenige, der oder die die Pässe unterschreibt (Erziehungsberechtigte sozusagen), muss mit den Tieren reisen. Sehr zu empfehlen: Flexiplus Tarif, Eurotunnel. Man kann an dem Reisetag jeden Zug nehmen, den man nehmen will, das bedeutet keine oder geringe Wartezeit, Gold wert. Ist natürlich teurer, klar. Eurotunnel hat uns vorher versichert, dass es bei der Ausreise keine Kontrollen der Tiere gibt, Genaus so lief es auch. Hat keinen interessiert, dass Tiere an Bord waren. Bei einer eventuellen Wiedereinreise ist das natürlich ganz anders, aber das wird uns nicht passieren. Möglichst kleine und grosse Geschäfte so versuchen zu timen, dass die Tiere alles am Morgen erledigt haben, hilft, ist auch klar. Hat bei uns prima funktioniert, dem Himmel sei Dank. Die ganze Geschichte hat bei uns door to door acht Stunden gedauert, keine besonderen Vorkommnisse, die Kater haben sich vorbildlich benommen, und waren recht gelassen. Jetzt leben sie sich im neuen Zuhause ein, kriegen wir alles hin. Hoffe das hilft.
    9. Zurueck in London nach ein paar Tagen in Deutschland. Fuehlt sich nicht mehr wie Heimat an. Zeit nach Hause zu gehen. In ein paar Wochen.

      1. Enttäuscht im Behördendschungel.

        Ich war nur der messenger. Ich schwoere! Ich weise alle Schuld von mir. Ich war's nicht!
      2. Enttäuscht im Behördendschungel.

        Ich bruelle nicht, ich fluche. That's a fucking difference, for fuck's sake.
      3. Enttäuscht im Behördendschungel.

        Nee, Du, also "professionelles Klageweib" kann ich einfach nicht ernst nehmen, und folgerichtig draengt mich nix. Ausserdem schmiere ich keinen Senf auf Butterbrote, das schmeckt eklig.
      4. Enttäuscht im Behördendschungel.

        Das mag Deine Einstellung sein, deswegen gilt das aber noch lange nicht fuer den Rest der Welt, gelle, Herr Oberlehrer? Hier haben sich schon ein, zwei Fakten etabliert, nur fuerchte ich, draengt die positive-thinking-Fraktion die gern mal zur Seite. Sollen sie mal machen. Aber solange ich Lust habe, mich dahingehend zu aeussern, dass ich Brexit fuer die groesste Idiotie der letzten Jahrzehnte halte, tue ich das. Ab und zu fluche ich dabei sogar! Wie ein Bierkutscher! Aber nicht beim Rundfunk. Ich bin ja gut erzogen.
      5. Enttäuscht im Behördendschungel.

        Das Interview war natuerlich deutlich laenger. Wenn Du wuesstest, was da alles nicht gesendet wurde, Du wuerdest Dir vermutlich die Haare raufen! Vielleicht sollte ich das meiner Tendenz zur Selbstwiederholung folgend auf einer meiner etlichen Internetpraesenzen veroeffentlichen. #allebekloppt
      ×