Jump to content

ichbins

DIL+
  • Content Count

    71
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

ichbins last won the day on May 22 2018

ichbins had the most liked content!

Community Reputation

12 Neutral

About ichbins

  • Rank
    Member
  • Birthday 05/17/1971

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    Reigate
  1. Hallo, ich habe mit meinen Kindern (9) und (11) NUR Deutsch gesprochen. Aus Faulheit mischen funktioniert nicht - das sehe ich hier rundum bei anderen ausländischen Müttern. Ich habe auch nur deutsche Bücher vorgelesen und meine Kinder hören deutsche Hörspiele. Ging alles super gut bis vor kurzem. Meine Ältere antwortet jetzt meistens auf Englisch und wenn sie was erzählen will, sagt sie es auch auf Englisch. Leider ist das englische Umfeld in dem Alter viel größer. Zum Glück hat sie eine gute Grundlage und konnte schon sehr früh sehr gut sprechen und hatte breitgefächerte Interessen, es liegt also nur an der Bequemlichkeit. Leider machen die Kinder in dem Alter ja sowieso eher das, was sie wollen und verziehen sich. Wenn wir einen Tag alleine (ohne die Schwester, die mit ihr Englisch spricht) verbringen, klappt es gut mit dem Deutsch, ansonsten muss ich ständig ermahnen. Sie muss jeden Tag ein paar Seiten aus einem deutschen Buch lesen und jetzt in den Ferien haben wir online Rechtschreibung geübt. Ich kann da www.schlaukopf.de nur bestens empfehlen. Meine jüngere Tochter spricht immer Deutsch mit mir und übersetzt mir alles, was sie auf Englisch hört. Sie liest auch Deutsch, aber nicht viel, weil sie eh nicht so gerne liest. Sie hört gerne deutsche Hörspiele und schaut deutsche Filme, ohne zu murren -wie die ältere. Schlaukopf.de hat ihr in den Ferien auf jeden Fall geholfen und sie hat gerade einen Brief auf Deutsch an die Nachbarstochter meines Bruders in DE geschrieben 🙂 Mich würde mal interessieren, wie es bei anderen Deutschen mit älteren Kindern läuft/lief. Viele Kinder fangen irgendwann an, Englisch zu sprechen, weil es einfacher ist nach der Schule etc.
  2. 1. Paket: Erstleser 1.-3. Klasse (viele Olchis und Kokosnussbücher und andere) 12GBP 2. Paket: Kinderedektivgeschichten so ab 8 Jahren (Enid Blyton, 3 Fragezeichen und andere) 6GBP Fast alle in sehr gutem Zustand, nur 1x gelesen Abzuholen in Reigate, Surrey Könnte evtl. verschicken, wenn Käufer das Porto übernimmt
  3. aaaaaaalso, jetzt weiß ich, was los war. es war so, dass mein bruder beim verkauf nicht das original der vollmacht dabei hatte, weil er dachte, es sein nicht nötig, weil es eh der gleiche Notar war, der die vollmacht ein paar Wochen vorher ausgestellt hat. ob der notar sich selbst nicht traut, oder er von dieser regelung keinen mm abweichen konnte, weiß ich nicht, aber jetzt müssen wir nochmal zum notar um den verkauf zu bestätigen. da ich sowieso nächste Woche nach DE fliege, machen wir das dann da, sonst wäre das voll der umstand mit Konsulat etc. ich hoffe, das ist dann das ende ?
  4. danke schokominza und thomson. ich glaube einfach, der notar kennt sich nicht richtig aus. ich warte noch auf eine antwort. habt ihr eigentlich in euren fällen das geld dann nach großbritannien überwiesen?
  5. ich war beim notar in deutschland mit pass und eigenem gesicht ? mit-besitzer gibt es nicht und steuerschulden auch nicht. habe den grundbucheintrag gesehen.
  6. der notar in deutschland meinte, eine vollmacht hätte ich auch von jedem beliebigen notar in england haben können und das würde fast nichts kosten. da ich aber meine zweifel hatte, vor allem mit "fast nichts kosten" in UK (!) habe ich die vollmacht direkt beim notar in deutschland ausstellen lassen. ich frage mich eben, wie weit sich dieser notar in einem fall wie meinem auskennt...
  7. die vollmacht habe ich persönlich beim notar in deutschland ausstellen lassen. deswegen frage ich mich, was die jetzt noch wollen. ich warte noch auf genauere informationen.
  8. hallo, vielleicht kann mir hier jemand auskunft geben. mein bruder und ich haben gerade 2 grundstücke in deutschland verkauft. eines war meins und mein bruder hatte meine vollmacht für den verkauf (beim notar in de erstellt). jetzt meint der notar irgendwie, ich bräuchte für den verkauf noch eine genehmigung von der deutschen botschaft hier. das kommt mir seltsam vor. ist doch völlig egal, wo ich wohne, oder, wenn ich deutsche bin? noch weiß doch keiner, wo ich das geld hin haben will. vielleicht kennt sich hier jemand aus? ich habe einen deutschen pass, bin aber in deutschland nicht mehr gemeldet.
  9. wenn dein sohn jetzt im dezember erst 4 wird, kannst du noch nichts tun. anmeldung für september 2017 läuft ungefähr mitte januar ab (guck mal genau nach, ist vielleicht auch vom council abhängig). wenn ihr bis dahin eine wohnung hier habt, geht die anmeldung übers internet, ansonsten werden leuten, die irgendwann von außerhalb herziehen, einfach schulplätze zugeteilt, je nachdem in welcher schule was frei ist. wechseln kann man dann immer noch, auch wenn es dauern kann bis woanders was frei ist. gute schulen sind hart umkämpft, man muss wirklich in unmittelbarer nähe wohnen. wenn du schon weißt, wo ihr in etwa wohnen werdet, guck dir mal die schulen im internet an (ofsted bewetung) die potentiell in frage kommen.
  10. in welchem london warst du, wo die leute nett sind? ;-)
  11. @andre, billiger als in vielen gegenden londons wohl schon, aber der fragesteller wollte ein haus für 1100 - 1300 GBP pro monat. das ist nicht viel für ein typisches 3-bedroom house in der londoner gegend, wenn man eine gute zugverbindung will. aber das kann man ja alles auf der karte von rightmove erkunden :-) 
  12. in den etwas größeren und sehr schönen pendler-orten wie sevenoaks, tonbridge wells, guildford, etc. gibt es übrigens in bahnhofsnähe überhaupt keine erschwinglichen wohnungen für eine familie. wir hatten uns da selbst vor einigen jahren umgesehen als wir aus london raus wollten. alles, was da noch im budget wäre, sind die letzten löcher in heruntergekommenen gegenden oder eben sehr weit weg vom bahnhof. es gibt aber auch viele kleinere orte an den bahnlinien, auch wenn die züge nicht immer alle halten. 
  13. hi, von brighton würde ich dir auch abraten wegen der fahrt. du wirst ja auch nicht gleich neben dem bahnhof in brighton wohnen und jeder noch so kurz scheinende fußweg ist  x2 am tag plus nochmal fußweg in london. ganz abgesehen davon gibt es bei den zügen oft probleme und verspätungen. familien wohnen auch eher in hove, was nochmal weiter ist. als ich mal mit meiner vierjährigen unter der woche in brighton war, hat sie mich gefragt, ob es in brighton auch kinder gibt, denn davon hat sie dort keine gesehen und bei uns wimmelt es nur so von müttern mit kleinen kindern auf der straße. wir wohnen in reigate (redhill/reigate kann ich sehr für familien empfehlen, wobei letzteres sehr teuer ist, wenn man in laufweite vom bahnhof sein will) und man ist in 35 minuten im zug in london (london bridge oder victoria) und in 40 minuten im auto an der küste (naja, wenn man im sommer bei gutem wetter direkt nach brighton rein will, dann länger....) redhill/reigate ist eine schöne familiengegend. dorking ist auch ganz schön, aber die verbindung nach london ist etwas länger. horley und crawley an der strecke nach brighton würde ich nicht empfehlen. vielleicht three bridges? es gibt viele kleinere orte mit zugverbindung nach london, aber ich würde dir echt raten, nicht zu weit weg zu ziehen, denn wie schon jemand anders gesagt hat, zur arbeit muss man jeden tag fahren, zum segeln nicht. melde dich mal, wenn ihr euch entschieden habt. hier gibt es viel deutsche und wir treffen uns manchmal.
  14. redhill südlich von london käme vielleicht in frage. 32 minuten im zug von victoria und london bridge entfernt. redhill an sich ist nicht so teuer und man kann fast von überall aus zum fuß zum bahnhof laufen. nebenan in reigate und teilweise in der umgebung gibt es viele leute mit (mehr) geld, die nannies oder tagesmütter brauchen. wir wohnen in reigate und hier sind SEHR viele familien mit kleinen kindern, d.h. auch viele kindergärten und bedarf an kinderbetreuung. von außerhalb ist es schwer, einen ort zu beurteilen, denn jeder kann sehr verschieden sein. ich kann dich leider nur zu der ecke hier beraten, aber vielleicht melden sich noch andere mitglieder, die dir gegenden im außenbezirk von london oder in der nähe von london empfehlen können. vielleicht käme epsom auch in frage?
×
×
  • Create New...