Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 07/21/19 in all areas

  1. 10 points
    Also, TransferWise ist der Hit. Mir wurde vorgestern in Toulouse die Debit Karte geklaut und die Contactless Abbuchungen haeuften sich innerhalb von einer Stunde auf 30 !! Immer jeweils zwischen 15 und 30 Euro. Nachdem ich die Karte dann auf "freeze" gestellt hab, ueber Mobiltelefon. wurden weitere Abbuchungen sofort abgelehnt. Der Dieb hat auch noch gestern versucht die Karte zu benutzen. Ebenfalls "declined". Dann Eine Nachricht an TransferWise das XXXX Transaktionen mit der geklauten Karte getaetigt wurden. Antwort : Das Geld wird Dir wieder gutgeschrieben, manchmal kann das aber 14 Tage dauern. - Jetzt in diesem Moment gucke ich auf das Konto und die ersten 150 Euro sind schon wieder da. Ganz grossartig !! Wollte ich nur mal so erzaehlen. Das Blocken meiner ebenfalls geklauten deutschen EC Karte war langwieriger. Warteschleife , Warteschleife etc. Keine Moeglichkeit direct auf der Webseite die Karte zu blocken. Der Laden ist super !! suoyarvi
  2. 7 points
    Das ist in der Tat super - Trump verweigert die Hilfe, und Jeremy Hunt moechte nun schnell eine Europpaeische Loesung. Hehe Anbei eine ganz gute Grafik der moeglichen Szenarien morgen und uebermorgen. ETA der leadership vote results ist nach dem Kabinettsmeeting morgen frueh (keiner weiss, warum es morgen noch eins gibt), so gegen 11.30/12. Boris, falls zum leader gewaehlt, geht dann ne Runde schleimen, warscheinlich in Queen Elizabeth Hall. Danach dann die Optionen wie anbei. Bin mal gespannt wie lange wir da am Mittwoch dann in Downing Street herumstehen duerfen, offiziell ist gegen 4/5pm der Boris (oder Jeremy, wer's glaubt) Termin nachdem Theresa tatsaechlich gegen 2.30pm dann noch eine Abschiedsrede haelt. Schau'mer mal. Immerhin hat Downing Street jetzt seit heute ein Dixiklo fuer Fotografen. Yay. (Wuerg) Quelle: Jon Worth, creative commons license (with credit)
  3. 3 points
    Jetzt rufen sie nach Schutz durch die "verdammte EU". Ich fasse es nicht. Diese Teetrinker. Da hört der Spaß auf. Der Canal ist voll. Die haben nur noch Komiker am Ruder? Unglaublich!
  4. 2 points
    Zurück zum Thema: da könnte man genauso gut Brexiteer sein und behaupten, man wäre kein Antieuropäer
  5. 2 points
    Wenn du so pauschalisierende Aussagen über Israel vom Stapel läßt, ja. Und nenn mir bitte eine israelfreundliche Palästinenserorganisation.
  6. 2 points
    Corbyn ist auch hier sehr wenig überzeugend. Warum auch? In seiner Einstellung als Alt-Sozialist sieht er die EU als kapitalistisches Zentrum und er selbst Verständnis für diverse terroristische Palästinenser-Organisationen. Daher lebt der Antisemitismus in seiner Partei ja ganz gut und munter dahin und wirkliches "Dagegen-Durchgreifen" Seitens Corbyn findet eben nicht statt.
  7. 2 points
    Merkwürdig, warum Boris sich im Vorfeld allen Verhandlungsspielraums beraubt hat, siehe Kommentare von Tony Blair und auch diese Liste von Sprüchen aus den Irish Times. Einen neuen Deal mit der EU wird es nicht geben, ein No-Deal geht nicht durchs Parlament und am Parlament vorbei wird sich der Brexit auch nicht realisieren lassen. Das dürfte allen Beteiligten klar sein. Vielleicht meint Boris mit seinem "do or die", die Tories sollten lieber ihr Gesicht retten und abtreten statt sich weiter mit dem Brexit zu blamieren und er möchte mit seiner kompromisslosen Haltung ein Misstrauensvotum und Neuwahlen provozieren. Wenn die Briten dann immer noch Tories oder Brexit-Party wählen, sind sie wirklich selber schuld.
  8. 2 points
    Das war ja auch die letzte Nachricht von TM, wo Sie recht hat, hat Sie recht! Zumindest dieses mal! Also Corbyn koennte Ihr auf die Hinterbank folgen!
  9. 2 points
    Das ist aber ein ceteris paribus Szenario. In der Labour Partei gaert und brodelt es. Labour, rein theoretisch, koennte die gegenwaertig voellig ueberrollte Remain Seite einigen und auf Vordermann bringen. Warum wir Remainers so still sind, ohne kraftvolle Mitstreiter, ist mir nicht so ganz klar.
  10. 2 points
    Wer eine Adresse im Pass mit der DDR vergleicht, hat in Geschichte leider nicht aufgepasst.
  11. 1 point
    Liegt manchmal emo daneben aber ach nö. Außerdem heist die neueste Spieleapp "Backstop". Wer zu erst stoppt kommt nicht über die Königsallee und hat verschissen.
  12. 1 point
    Naja, eben hier. So falsch liegst Du nicht.
  13. 1 point
    Die Nicht-Politisierung des hiesigen Beamtentums ist seit immer ein gutes Regulativ gewesen in Bezug auf ueberkandidelte Regierungsvertreter. Englische Regierungsbeamte sind, soweit ich welche kenne, klasse Typen, neutral, ein bisschen grau vielleicht. Das ist seit der Harroch Affaere Vergangenheit und ziemlich bloed. Naja, auf Nixon folgten Ford, dann Carter, auf Maggie John Major. Nach einem Aufruehrer ein Langeweiler.
  14. 1 point
    Na, das waere ja mal zum Schreien komisch, so eine israelfreundliche Palaestinenserorganisation. Gehoert hier ueberhaupt nicht zum Thema, (na ja, das UK war ja vor 70? Jahren unruehmlich involviert, sei's drum) , aber turkey voting for xmas waere hier die Untertreibung des Jahrhunderts
  15. 1 point
    Es gibt hier noch die Moeglichkeit des "lipstick on the pig". Das ist ein netter Ausdruck, irgendwie self-explanatory. Lipstick on a pig kann die hoelzerne Frau May nicht verkaufen, Boris Johnson als lustiger Oberschwaetzer aber doch. Mit lustigen Oberschwaetzern kenne ich mich ein wenig aus.
  16. 1 point
    Du wuerdest ohne Presseausweis auch nicht reinkommen, um rumzustehen, Che. 🙄
  17. 1 point
    Ein Cabinet of Horrors, indeed. Wer rettet diese Insel? Das sieht wirklich düster aus.
  18. 1 point
    Ja, alle die sich richtig mit Ruhm beschmuddelt haben, kommen ins Kabinett, Patel, Mitchell, 'I have not used my phone to pass on confidential information' Williamson. Interessant ist allerdings, dass es nur 4 Tories braeuchte die zu den Libdems ueberlaufen, um die Tory Mehrheit trotz DUP aufzuheben. Falls das morgen passieren sollte (unwarscheinlich, aber moeglich), dann muss Boris bei der Frage der Queen, ob er eine regierungsfaehige Mehrheit hat, ordentlich fibben...
  19. 1 point
    https://m.faz.net/aktuell/brexit/anti-brexit-demo-in-london-nein-zu-boris-ja-zu-europa-16294763.html
  20. 1 point
    Ich muss gestehen dass ich nicht durchblicke, wer ein Interesse hat, repräsentative Demokratien mit ebenso fruchtlosen wie unlösbaren Problemen wie dem Brexit zu beschäftigen, um sie ihrer Konsens- und Funktionsfähigkeit zu berauben. Desinformations-Schleudern wie Breitbart können ihre Wirkung nur entfalten, weil komplexere zugrunde liegende Probleme wie wachsende Kluft zwischen Arm und Reich befördert durch rasanten technischen Fortschritt sich nicht für öffentliche Diskussionen eignen.
  21. 1 point
    Vielleicht im UK, in Hoek van Holland war Anfang April bereits ein Schild mit "nothing to declare/goods to declare" aufgestellt, Mitte Mai war es dann erst mal mit schwarzer Plastikfolie abgedeckt.
  22. 1 point
    Ich wüsste nicht was dich das angeht wem ich ne PM schicke! Ja dann würde ich dir als Laie auch mal empfehlen einen Gang runter zu schalten.
  23. 1 point
    Was hat denn das mit Brexit zu tun?
  24. 1 point
    „Annegret beteiligt sich mit Freude am Englischunterricht und kann einfache Zusammenhänge bereits sicher in Wort und Schrift ausdrücken. Die unregelmäßigen Verben bereiten teilweise noch Schwierigkeiten.“
  25. 1 point
    Leider wird die EU alles tun, dass diese Hängepartie so weiter geht, bzw. gibt es sehr viele Anzeichen dafür, und zwar mit der Bereitschaft den Termin wieder weiter zu schieben. Mit dieser Handlung wird den Brexit-Befürwortern seitens der EU wieder mehr Zeit für Ihre Umtriebe gegeben, Umtriebe, an welchen die EU selbst schuld ist. Termine und Deadlines sind auch (ausnahmsweise einmal ) dazu da um eingehalten zu werden. Andernfalls wird man unseriös.
  26. 1 point
    Da ist ja noch ein Stueck Hoffnung, das mit der Ueberheblichkeit von Johnson, Brexit den Bach runter geht. T.May ist ja auch daran gescheitert, mit diesem "wir liefern Brexit". Boris wir halten den Termin ein.
  27. 1 point
    Es gibt auch Mütter, die haben keine Töchter, sondern z. B. nur zwei Söhne. Ich war derjenige, der sich letztendlich vor Ort um meine Mutter kümmern und sie bis zum Schluß pflegen "musste". Auswahl zwischen sich lebenslang schuldig fühlen oder eigenes Leben für ungewisse Zeit - in meinem Fall waren es dann 12 Jahre - zurückstellen. Unerfreuliches Thema. Kann nur jeder für sich selbst entscheiden. Im Nachhinein sage ich mir trotzdem, ich hätte es eigentlich nicht anders machen können.
  28. 1 point
    Mein Boyfriend sagt dazu , dass es immer die Toechter trifft - Vorwuerfe, Schuldsein einreden etc. Waerst Du der Sohn haettest Du das Problem nicht. Erstaunlicherweise ist meiner Mutter das mit Ihrer Mutter auch passiert und sie gibt es voll an mich weiter , obwohl Sie mir bei dem Tod meiner Grossmutter ( vor 15 Jahren ) hoch und heilig versprochen hatte das nicht zu tun. . Aber ich bin ja auch das einzige Kind. Meine Mutter hat noch einen Bruder - der lebt in Spanien - und musste sich keinerlei dummes Zeug von seiner Mutter anhoeren. Die Welt aendert sich leider nicht. - lindemaa - bloss kein Schuldgefuehl aufkommen lassen. Diskutieren macht irgendwann keinen Sinn mehr, aber selber einen gewissen Elefantenpanzer aufbauen kann nicht schaden. Vielleicht sind Frauen empfindlicher mit Zwischentoenen anhoeren oder interpretieren. Ich Weiss es nicht. Good luck suoyarvi
  29. 1 point
    Hier zahlst Du pro Jahr, ob Du nun mittendrin abbrichst, oder nicht. Die Uni hat ja nur eine begrenzte Anzahl Plätze und kalkuliert mit den Einnahmen. Das ist wie im Kino, wenn Du nach 20 Minuten rausgehst, bekommst Du auch nicht anteilig Deinen Eintritt zurück.
  30. 1 point
    So, jetzt habe ich es auch geschafft und bin Staatsbuergerin. Das Foto hat Freunde und Kollegen sehr belustigt und so wollte ich es euch nicht vorenthalten. Vermutlich war gestern mein englischster Tag ever: Affirmation sworn, national anthem sung, then cuppa tea and fancy cakes. Bin jetzt schon froh.
  31. 1 point
    Ja. Laut "How bad are bananas?"[1] verursacht 1kg Kaese circa 12kg CO2, 1kg (Rind)Fleisch=18kg. Das Buch kann ich nur empfehlen, der Mensch verursacht mehr CO2 solange er lebt (eine Kremation verursacht circa 80kg co2=7kg Kaese) und die Frage ist nun wo man am besten spart. Je nach Lebenssituation kann es durchaus sein, dass es mehr Sinn macht oefter zu fliegen als etwa Kunst zu foerdern. Ein Ryanair-Flug[2] verursacht circa 66g CO2/km und fuer 700km zwischen London-Hamburg macht es circa 46.2kg CO2 aus oder 4kg Kaese. Laut [1], ein typischer Flug London-Hong-Kong und zurueck verursacht circa 4600kg CO2 oder 237g CO2/km. Laut [2], Auslastung bei Ryanair ist circa 94% und bei normalen Fluglinien kann Auslastung durchaus geringer sein. [1] https://www.amazon.co.uk/dp/B004E3X9ZC/ [2] https://corporate.ryanair.com/wp-content/uploads/2018/03/Enviromental-Policy-Doc.pdf [3] https://www.bbc.com/news/science-environment-47460958
  32. 1 point
    Liebe(r) Taras, finde es sehr mutig und toll, sich an das Forum zu wenden. Ich musste vor 3 Jahren (Ende 30) wegen Burnout eine 6 monatige Arbeitspause von der City einlegen. Hab es aber leider kaum bemerkt, da es in Stufen kam....Ich hatte auch Angstzustaende, diese leider jedoch nicht als solche wahrgenommen. Wenn du BUPA hast und mental health treatment abgedeckt ist, wende dich an sie. Die waren Klasse. Ueber NHS wirst du nur auf eine Warteliste zum CBT treatment gesetzt - das dauert und hat nicht wirklich den Erfolg. Ueber BUPA hatte ich sofort Zugang zu lokalen Psychotherapists und zunaechst 6-8 Sessions abgesegnet bekommen. Es hat wirklich geholfen. Medikamente hab ich grundsaetzlich abgelehnt, da diese da eigentliche Problem nicht loesen. Desweiteren fand ich in Yoga (Hatha Yoga) eine echte Hilfe. Das bewusste Atmen hat direkt auf die physischen Koerper-Funktionen Einfluss. Es gibt Posen / Sequenzen, die das parasympathische Nervensystem aktivieren. Es gibt zahlreiche Studien, die belegen, dass die Body-Mind Connection existiert und etwaige Imbalancen auf Stoerungen dieser Verbindung zurueckzufuehren sind. Ich hab einen Kurs besucht - Yoga for Anxiety and Depression - der es mir ermoeglicht hat, Yoga off the mat, in mein Leben zu integrieren. Mit Yoga hab ich mich selbst wieder Stueck fuer Stueck aufgebaut und fuehle mich seitdem lebendiger, lebensfroher und selbstbewusster. Seit Sep 2018 habe ich eine Yoga-Lehrer Ausbildung begonnen, um eben dieses Wissen zu vertiefen und weiterzugeben. Waehrend meiner Auszeit hab ich mich intensiv mit dem Thema Mental Health und Integrative Healthcare beschaeftigt. In der Zukunft moechte ich mich auf Yoga Therapy spezialisieren....Seit meiner Rueckkehr in den Job, habe ich Yoga im Buero mit meinen Kollegen gemacht - die den Unterschied auch deutlich spueren. Auch wenn du nie Yoga gemacht hast, wuerde ich es empfehlen auszuprobieren. Yoga is transformative. Meine Einstellung zum Leben hat sich seither geaendert. Seit Freitag habe ich meinen City-Job nach 13 Jahren an den Nagel gehaengt. Ich moechte mehr Flexibilitaet im Job und Lebensqualitaet. Das Leben in London ist sehr schnell-laeufig und mental health/stress steht an der Spitze der UnternehmensStatistik-Abwesenheitsraten. An Buechern kann ich die von der deutschen Burnout und Resilienz Spezialistin Dr. Mirriam Priess empfehlen. Schick mir eine PM, falls du reden willst oder noch ein paar Tipps Connie
  33. 1 point
    Es ist auf jeden Fall gut, damit 'öffentlich' zu werden und nach Hilfe zu suchen. Viele gute Sachen sind ja schon genannt worden (Freunde, Sport, etc.). Nur ein paar zusätzliche Gedanken: - Ich würde auf jeden Fall einen GP aufsuchen. Je nach Schweregrad können die einen auch weiterverweisen. Entweder an einen Facharzt, Cognitive Behavioural Therapy (CBT), counselling, etc. - Was Du beschreibst klingt nicht nur nach Angstzuständen, sondern evtl. auch nach Depression. Ein GP oder counselling service kann evtl. helfen das auseinanderzutüddeln. - Medikamente können einem helfen mit den Symptomen umzugehen, aber wie schon gesagt wurde, ist begleitende Therapie auf jeden Fall notwendig. Sonst ändert sich nichts. Psychopharmaka haben übrigens oft merkliche Nebenwirkungen (zumindest am Anfang) und brauchen z.T. Wochen, bis sie wirken. - Von Deiner Beschreibung bin ich mir nicht ganz sicher, ob Du wirklich Angstzustände aufgrund von 'mental health issues' hast, oder ob das nicht zum Teil 'berechtigte' Angstzustände sind. Deine genaue Situation ist leider nicht so ganz klar geworden, aber grosse Verantwortungen zu übernehmen ist einfach nicht jedermans Sache und kann Stress auslösen und Angst machen. Angst ist ja auch was normales und gutes. Es ist normal wenn man ungesichert in grosser Höhe Angst hat, es ist aber nicht 'normal' weil man aus Angst nicht mehr das Haus verlassen kann. Ich bin mir nicht sicher, welche der beiden Kategorien besser auf Dich zutrifft. Viele Grüsse, Andre
  34. 1 point
    Weisst du es? Kennst mich und meine Umstaende doch gar nicht. Aber egal.
  35. 1 point
    Die Frage ist so leicht nicht zu beantworten und funktioniert wirklich anders als in D. Die obigen links beantworten nur Teilaspekte. Das System ist an sich viel 'weicher' als in D und es gibt keine Saetze wie in der Pflegeversicherung. Mit dem Care Act, der 2014 implementiert wurde, sollte die post code lottery der Pflege zwar aufhoeren, allerdings ist das nicht so wirklich gelungen. Einige councils werden Dir noch eine 'nur Haushaltshilfe' geben, andere nur, wenn Du auch Hilfe mit Koerperpflege brauchst. Wenn jemand Pflege braucht, und dies nicht nursing care / continuing care unter der NHS ist (was nur fuer Schwerkranke zutrifft), muss sich die Person ans local council wenden, um ein Care Act assessment zu bekommen. Dazu musst Du habitual resident sein unter dem Care Act, was nicht immer so klar ist und von Faktoren wie GP, Wohndauer, local connection etc abhaengt. Wenn das bestaetigt ist und das Adult Social Services department deines councils das referral annimmt (was es eigentlich nach dem Care Act fuer jeden Menschen, der sich in ihrem Bereich aufhaelt machen muss) wird ein Care Act assessment durchgefuehrt (quasi eine Pflegestandsbestimmung). Dafuer gibt es derzeit keinen Zeitrahmen und manche councils haben monatelange Wartelisten. Der oder die SozialarbeiterIn (oder Assessorin) bestimmt durch ihr assessment, ob jemand 'eligible' ist, wieviel Pflege noetig ist und was fuer Pflege. Eligible fuer Pflege bist Du dann, wenn Du 2 der domains im Care Act erfuellst: http://www.legislation.gov.uk/ukdsi/2014/9780111124185 (sorry, kein 'straightforward read') Dann wird ein support plan aufgestellt. Der kann ganz unterschiedliche Dinge beinhalten wie zB Direct Payments (eine Art Pflegegeld) oder aber directly commissioned care (via a care agency), day centre, care home etc. Zusaetzlich wird festgestellt, ob und wieviel die Person finanziell dazu beitragen muss. Wenn Du ueber ca £23k hast, wirst Du idR als self funder eingestuft, und es kann auch Dein Haus belastet werden, falls Du im Pflegeheim bist. Kinder oder Partner werden nicht veranlagt. Sowohl zu dem Ablauf, wen zu kontaktieren als auch zur charging policy sollte dein local council Auskunft geben sollen - oft im Netz. Ich muss Dich allerdings etwas zu den derzeitigen Standards warnen. Das Pflegesystem ist unter ganz arg viel Druck - aehnlich wie die NHS und in manchen Bereichen kurz vor dem Kollabieren. Lass mich wissen, falls Du weitere Fragen hast - ich arbeite in dem Bereich. Und hier noch ein bisschen mehr Info: http://www.peoplefirstinfo.org.uk/money-and-legal/care-act-2014/requesting-an-assessment-changes-under-the-care-act.aspx
  36. 0 points
    Wie geschrieben, ich halte von ihr nichts. Ich sehe nur Probleme, und weitere Verbote, während in China alles weitergeht und Brasilien weiter abholzt. Die Meinung die sie Verbreitet ist oft nur eine Falschmeinung mit vielen wissenschaftlichen Fehlern, und ihre Vorgehensweise ist für mich eine Art Volksverhetzung. Dazu gehört ihre Abneigung zum Fliegen, um Anstelle dessen nach Amerika mit dem Schiff fahren zu wollen. In der Seefahrt verursacht sie mehr CO2 für die gleiche Reise. Abgesehen davon frage ich mich, ob US Immigration Greta die Einreise verweigern würde. Vorstellen kann ich mir das gut. Auch die Grünen sind in Deutschland ein Problem. Gleichsam wie Greta sind sie gegen das Fliegen, besonders innerdeutsches Fliegen, und wollen dagegen die Bahn ausbauen. ( Abgesehen davon, dass sie mit Steuern drohen) Löbliche Idee was das Bahnfahren betrifft, nur haben die Grünen wieder jede Menge Denkfehler: Die Bahn hat erhebliche Kapazitätsprobleme und daher oft verspätet, ist oft zu teuer, und der Ausbau im Netz hinkt erheblich. Subventionen brachten in der Vergangenheit eher wenig Verbesserung und jedes Jahr im Sommer fällt natürlich die Klimaanlage aus. So dauerte es seit fast der Wiedervereinigung bis vor etwas mehr einem Jahr die Realisierung der Schnellzugstrecke München - Berlin zu ermöglichen. Auch haben die Grünen gezeigt, dass sie Großprojekte blockieren, was deren Randalierer bei Stuttgart21 verdeutlicht hatte. UK konnte seinen CO2 Ausstoß sogar reduzieren, ganz ohne "Germany-Style" Grüne, ganze one Greta, ganz ohne Drohgebärden gegen Fliegen. In China lebt die Kohlekraft leider weiter, und Greta scheint es kaum zu interessieren. Facebook ist ja in China kaum der Bevölkerung zugänglich.
  37. 0 points
    "terroristische Palästinenser-Organisationen" OMG, wie so sind Palästinenser-Organisationen per se terroristisch ? , weil Sie sich gegen den terroistischen Staat Israel wehren? Und wenn ich Palästinenser- unterstuetze bin ich gleich Antisemit? Das ist absurd es gibt auch Jews, die mit dem israelischen Staat nicht uebereinstimmen, das sind dann auch Antisemiten? Corbyn ist Sozialist, gut mit einigen was darin sich begruendet kann ich uebereinstimmen, wenn es sozial und libertaer ist. Die EU muss nicht kapitalistisch sein, oder sonst etwas autoritaeres.Es muss auch nicht eine gekaufte Demokratie sein. Wie eben auch Boris irrt wenn er uns weismachen will, das das ignorieren von 48% demokratisch ist.So vereint man das gespaltene Land nicht! Das first get the post system ist fuer mich auch nicht demokratisch! So wie dieses Land keine demokratische Verfassung hat!
  38. 0 points
    Nein, Flugreisen einzudampfen, macht sehr wenig Sinn. Ich werde weiterhin gerne fliegen und würde jedem Anderen auch dazu raten. Sinn macht es einmal damit anzufangen, die Kohle, egal ob aus Kraftwerken, Privathäusern oder dgl. zu verbannen, und dies weltweit. Sinn würde es auch mal machen, nicht in Deutschland oder sonstwo in Europa mit den üblichen Steuer-Straf-Drohgebärden anzufangen, sondern einmal auch vorranging China oder die USA in Verantwortung zu bringen. Auch das Abholzen des Regenwaldes muss angesprochen werden, und ein weltweites Programm zur Aufforstung angesprochen werden. Greta Thunberg ist in diesen Ländern ja "besonders willkommen", - genau deswegen ist das Auftreten dieser Person so fragwürdig, scheinheilig, selbst-zentrisch u. Social-Media wirksam.
  39. -1 points
    Ne, Du setzt Dich nicht für diese 20 Minuten (bei mir waren's nur 10) so lange in's Auto, sondern, weil Du Britin werden willst. Wenn Dir dieser Aufwand zu hoch ist dafür, bleib doch am einfach nur Deutsche.
  40. -1 points
    Zum Meckern und Dampf ablassen brauchste keinen UK Paß, das ist deutsche Kernkompetenz. Und den Test zu organisieren ist nicht schwierig, sondern einfach nur umständlich.
  41. -1 points
    Der ganze Test ist Geldbeutelschneiderei und Schikane. Aber wenn's dann Leute wie athena abschreckt, die keine Lust haben, 2,5h Auto zu fahren, dann hat er ja seine Wirkung erzielt. Geht da auch darum, daß man den Paß nicht an jeden Vollhonk verschenkt, der einfach meint, den mal so nebenbei mitnehmen zu können. Ich finde, ein bißchen Einsatz und Initiative ist nicht zu viel verlangt. Wieso sollten die nicht verlangen, daß man auch zeigt, daß man bereit ist, was für die Staatsbürgerschaft zu tun? Diese "das steht mir jetzt zu, her damit" Anspruchsmentalität finde ich etwas anmaßend.
  42. -1 points
    Ich denke, gegen eine EG oder EWG hätte das UK gar nichts. Es geht nur halt manchen Leuten (mir auch) um die totale Aufgabe der Souveränität. Am Ende ist es wie in Frankreich, das zwar noch aus Arrondisments besteht, aber die nichts mehr zu sagen haben. Und Frankreich ist hier auch die treibene Kraft diesbezüglich. Niemand ist gegen den erleichterten Austausch von Waren. Dazu war die EWG ja gegründet worden. Und das ist auch gewünscht. Ebenso der Geldtransfer. Irgendjemand meinte aber, daraus die Vereinigten Staaten von Europa zu machen. Dafür fehlt die Grundlage einer gemeinsamen Sprache, einer gemeinsamen Verfassung zu der die komplette Bevölkerung zugestimmt hat. Und das läßt sich auch nicht von Europafanitikern wegdiskutieren oder man difamiert oder erkärt Leute für verrückt, die anders denken. Und vermutlich möchte das Unterhaus weiterhin wirtschaftliche Beziehungen mit dem Rest Europas haben? Vielleicht haben die ein paar Dinge kapiert, die die einfachen Leute, nicht verstehen wollen.
  43. -1 points
    Sinn macht es deine Flugreisen (Reisen)einzudampfen alles andere ist blabla. 🙂
  44. -1 points
    Heute auf Facebook gefunden, es geht auch darum Gewohnheiten zu aendern. Offener Brief an alle Kunden und Nichtkunden der Firma Getränke Kastner Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Damen und Herren, wir haben uns in den letzten 12 Wochen die Mühe gemacht und Fremdleergut der Kategorie „Einweg“ gesammelt und dieses Ergebnis nun ausgewertet und es ist erschreckend. In Zeiten wo viele von Umweltschutz und Nachhaltigkeit reden, wo eine kleine Schwedin es schafft die ganze Welt zum Zuhören zu bringen, wo Freitag die Schule zweitranging ist und wir täglich Gedanken austauschen wie wir das Klima und die Umwelt retten können, wo es sich um Elektromobilität und Weltvermüllung dreht, schaffen wir es innerhalb von 12 Wochen sage und schreibe : 52 Säcke a 200 Stück, also 10 400 Einweg Flaschen & Einweg Dosen von unseren Kunden zurück zu bekommen und diesen Berg von Müll haben wir in diesem Bild einmal festgehalten. Wir fragen uns warum? 10 400 bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von € 1,00 entspricht einem Umsatz von € 10 400 Bei einem Erlöse von 25% haben unsere Freunde von Kaufland, Aldi, Lidl& Co € 2600,00 Gewinn erwirtschaftet und wir haben deren Müll gezählt, gelagert und nun entsorgt. Die Kosten der Entsorgung sind immens und liegen bei rund € 0,05 pro Flasche/Dose In Umkehrschluss bedeutet das, dass wir Kosten von über € 500,00 haben um diese Einweg Produkte zu entsorgen. Wenn die Bürgerinnen und Bürger so handeln würden wie sie sagen, dann hätte man bei uns Mehrweg Flaschen oder „Zweiweg“ Plastik Flaschen gekauft, die von uns an die Hersteller zurückgegeben werden und dort fachgerecht recycelt werden um neue Flaschen herzustellen. Dann hätten wir als Familienbetrieb keine € 500,00 Kosten auf Handelsmüll sondern einen Erlös von € 2000,00 ( da wir geringere Spannen haben und wir durch die schlechteren Einkaufsbedingungen sowieso schon benachteiligt sind ) durch den Verkauf von Umweltfreundlicheren Mehrwegflaschen erzielt. Nein, man drückt uns den Müll auf das Auge weil es einfacher ist uns diesen Müll zu bringen als ihn mühevoll am Automaten im Kaufland oder Lidl zu entsorgen. Da müsste man ja in der Schlange stehen und warten oder noch schlimmer, man würde sich die Finger schmutzig machen – denn meistens bekommen wir die Flaschen in Behältern oder Tüten die mit Resten voll sind und wir dann aus dieser Brühe die Flaschen rauszählen müssen. Das ist die aber nur die wirtschaftliche Seite. Die Ökologische Seite sieht so aus, dass wir nun 10 400 Stück Plastikmüll auf dem Hof liegen haben der entsorgt werden muss. Wo endet dieser Müll? Wir wissen es nicht!!! Zurück gegeben wird er von uns an eine sogenannte Clearing Stelle welche uns den Pfandwert abzüglich Kosten für Abholung, Zählung, Lagerung, Entsorgung und anderen Gebühren auszahlt. Aber dann? Ganz ehrlich, ich kann Ihnen nicht sagen ob diese Flaschen fachgerecht recyclet werden oder wie so viel andere Müll einfach in das ferne Ausland verkauft wird und dort in die See geschmissen wird. Das ist auch nicht meine Aufgabe mir darüber einen Kopf zu machen, denn ich kann es nur an diese Clearingstelle zurückgeben. Das ist so geregelt und ich muss mich daran halten. Was ich nicht Muss ist die Schnauze zu halten wenn ich so einen Mist sehe. Umweltschutz? Unterstützung der Nahversorgung? Nachhaltiges Denken? Nein, es geht um Bequemlichkeit, Geiz ist Geil und nach mir die Sintflut. Wir bieten Ihnen eine Auswahl an unzähligen Produkten in Mehrwerggebinden, Mehrwegflaschen oder „Zweiweg“ Pet Flaschen an, die von den Herstellern zur Herstellung von neuer Flaschen wieder verwertet werden. Wir verzichten bewusst in unserem Sortiment auf Einweg Sprudel in den 6er Packen obwohl der Marktanteil bei rund 50% liegt = wir verzichten der Umwelt zu liebe auf Mehrgeschäft was einem Betrieb in unserer Größe nicht leicht fällt. Aber wir machen das aus Überzeugung. Weil wir davon überzeugt sind das es eben NICHT GUT für die Umwelt ist. Wenn ich Betriebswirtschaftlich an den Punkt komme das ich Plastikmüll verkaufen muss um zu überleben, dann schließe ich meinen Betrieb. Denn ich habe kein Problem damit meinen Kindern zu sagen das ich gescheitert bin, ich habe aber ein Problem damit meinen Kindern zu sagen dass ich nichts gegen die Umweltverschmutzung getan habe. Wir fordern alle Kunden auf diesen Wahnsinn zu beenden!!! Es liegt in Ihren Händen und Sie haben die Wahl: Stärken Sie den Fachhandel Kaufen Sie Mehrweg anstatt Einweg Helfen Sie mit die Umwelt zu verbessern Reduzieren Sie unnötigen Plastikmüll Sichern Sie die Nahversorgung und somit auch die Nachhaltigkeit Kaufen Sie Umweltbewusst, kaufen Sie lokal und stärken Sie denjenigen den Rücken der Tag für Tag aufsteht um seine Familie zu ernähren. Oder stärken Sie den Aktionären den Rücken, den Gesellschaftern, den CEO´S, all denen die dann genug Kohle haben um abzuhauen wenn uns das Klima um die Ohren fliegt Ihr Hans-Peter Kastner, Geschäftsführer PS: Ich möchte Sie alle bitten zumindest nachzudenken und mir diese Offenheit nicht übel zu nehmen. Aber es wird Zeit das wir umsetzen was gefordert und von Nöten ist. Ansonsten können wir auch in die Politik gehen und Jahrelang nur reden!!!! Gerne darf dieser Brief auch geteilt werden – es geht hier nicht nur um Vaihingen oder Getränke Kastner. Es betrifft tausende von Läden und Millionen von Menschen.
  45. -1 points
    Falsch Meinung ? Was bitte ist das? Soweit mir bekannt ist, hat Greta darauf hingewiesen, das man mehr auf die Wissenschaftler hoeren sollte und weniger auf die Politiker. Du ueberschaetzt wohl Greta, wenn Du denkst Sie koennte China beeinflussen. Ich bin auch gegen Kurzstrecken fluege, besonders wenn die durch null Steuer auf Kerosin subventioniert sind.Umdenken bedeutet andere Loesungen zu suchen und nicht am Fliegen um jeden Preis festzuhalten,
  46. -1 points
    Eine Verbreitung von Unwahrheiten und die Massen auf sich selbst zu lenken, und das Aufstacheln anderer Schüler, vom Unterricht fern zu bleiben. Ich werde auch mal meinem Chef erklären, dass ich in Zukunft am Freitag von der Arbeit ferne bleiben werde, wegen des Klimawandels. Er wird Verständnis haben. Die Russen würden Greta vom Geheimdienst verhören lassen und ins Gulag stecken, die USA würden ihr die Einreise generell verbieten und die Chinesen hätten sicher auch irgendein Arbeitslager für sie. In Ländern wie Indien oder Brasilien kommt sie vielleicht noch leichter weg, aber lange reden würde sie dort auch nicht. In Europa wird schon eine Tournee mit Greta und Cohn-Bendit geplant.....
  47. -1 points
    Ich sehe schon Schnapsglas, du bist fuer totalitaere Staaten, und stachelst uns gegen Greta auf mit unwahren Behauptungen! Mainz bleibt Mainz, meines ist das denoch nicht!Flugreisen, wen ich koennte wuerde ich Dir einen Flug zum Mond bezahlen, allerdings ohne Return Ticket!
  48. -1 points
    Ich bin der Meinung dass User Che68 fuer einige Wochen einmal hier in diesem Forum gesperrt werden sollte, wegen div. Provokation. Die Existenz Israels anzuzweifeln, das Land Israel als terroristischen Staat zu bezeichnen, und Kontakte zu links-terroristischen Organisationen ( Fritz Teufel u. Dieter Kunzelmann) aus West-Berlin in einem anderen Thread ( Klimawandel) gut zu heissen, würde ein solches Vorgehen rechtfertigen. Zudem geht's hier um Brexit.
  49. -2 points
    Dann schau mal, wer bei den Palästinensern so in der Regierung hockt. Und, wenn der Nachbar immer mit Steinen wirft, wird sich Israel dochmal auch wehren dürfen. Dass Du Israel als terroristischen Staat bezeichnest, finde ich eine üble Beleidigung gegen Israel und Pöbeleien dieser Art sollten hier im Forum keinen Platz haben.
  50. -2 points
    Das stoert Dich als Rechtsnationalen natuerlich besonders.Daniel ist sicher ein rotes Tuch fuer Dich.Ich bin Cohn-Bendit nie persoenlich begegnet, aber wir standen oft an der gleichen Seite.Gemeinsam mit Meinhoff,Teufel,Kunzelmann, Petra Kelly und anderen.Wo warst Du den zu dieser Zeit?
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...