Rhian

Looking for 2-Bedroom, 60 qm, terrace or garden, in East/South-East London End of May 2017

    59 Beiträge in diesem Thema

    Hallo zusammen,

    bin erst heute auf das Forum gestoßen. Hoffe ich kann hier ein paar gute Tips finden :D

    Ich bin mittlerweile 40, habe bisher als ITlerin in einem Mittelständischen Unternehmen gearbeitet (ab 31.07.2017 nicht mehr) und die Liebe treibt mich nun nach London zu meinem Partner. Was die Lebensqualität bezüglich Wohnung und Umgebung angeht, bin ich mittlerweile leider etwas verwöhnt, da ich ca. 17 Jahren in Bayern gelebt habe. Ich weiss aber, dass ich da Abstriche machen muss solange ich in London leben werde.

    Hintergrund zur Situation:

    Mein Freund lebt  in London (Ealing) in einer ziemlich winzigen Dach-Wohnung. Für uns beide viel zu klein und auch für mich nichts, da ich wenigstens einen Teil meines Haushalts mit nach London nehmen möchte.  Die NINo habe ich bereits beantragt und die sollte spätestens Anfang Mai bei meinem Freund im Briefkasten landen. Er hat mich auch bereits bei seinem Council Tax Office angemeldet.

    Ich lebe derzeit noch in einer 60 qm 2-Zimmer Wohnung mit Terrasse, Keller und Tiefgarage in Bayern (Schongau). Ich muss zum 31.07.2017 raus sein und die Schlüssel übergeben haben, da mein Vermieter die Wohnung verkaufen will. 

    Ab Mai werden mein Freund und ich gemeinsam in London nach einer 2-Bedroom Wohnung ca. 60 qm ohne Möbel (bis auf die Küche) suchen. 

    Problematik

    Alle Wohnungen, welche ich bisher finden konnte und die für uns in Frage kommen sind entweder viel zu teuer oder zu weit weg von der Arbeitsstelle meines Freundes (sein Schmerzlimit ist ein Arbeitsweg von 60 Minuten +-10 Minuten - also max. 2 Stunden pro Tag). Er arbeitet Nähe der Westminster Station. Er ist auf die Tube oder Overground Verbindung zum Zentrum hin angewiesen. Wir haben beide kein Auto (ich verkaufe meins bevor ich endgültig Deutschland verlasse)

    Wir suchen was vorzugsweise im Osten oder Süd-Osten von London - Ring 3 bis max. 4 - solange dort noch Tubes und Overground zum Zentrum hin existieren.
    Maximum was mein Partner temporär, bis ich einen Job in London gefunden habe, finanziell alleine leisten kann sind 1200 - 1300 Pfund Miete pro Monat... 

    Eine WG kommt absolut nicht in Frage für uns. Diejenigen (sehr gute Freunde) mit denen wir uns das vorstellen könnten für ca. 1 - 2 Jahre, sind erstmal auf längere Zeit an eine Wohnung gebunden.

    Kennt ihr gute Portale worüber man gezielt suchen kann? Die Portale wie Gumtree bieten nur sehr limitierte "Filter" an. Irgendwie gehen mir auch die Angaben zur Größe der Wohnungen ab.

    Kann man für 1200 - 1300 Pfund schon eine ca. 60 - 70 qm große 2 Bedroom Flat in halbwegs guter Tube/Overground Anbindung (max. 10 Minuten Fußweg) bekommen? Wenn ja in welchem Bezirk? Worauf muss man achten?

    Wir suchen sowas:

    Unmöbliert bis auf die Küche :  Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Küche mit Gasherd, Bad mit Wanne, Terrasse oder Gemeinschaftsgarten /Garten oder zumindest ein großer Balkon wo man etwas größere Kübelpflanzen und Fahrrad unterbringen kann...

    Dann noch ein paar Fragen zu den Umzugsunternehmen & Kosten

    Ich habe die Firma TESU aufgetan. Die scheinen auf den ersten Blick gut zu sein und fahren von Bayern (München) nach London. Kennt die wer, bzw. hat Erfahrung mit denen?

    Weiss einer was so ein Umzug kosten kann? Ich würde mal behaupten, dass wenn ich mich bis auf die wichtigsten Sachen reduziert habe, alles in einen Klein-Laster passen würde. (größer als ein Sprinter aber kleiner als ein LKW - keine Ahnung wie die Dinger wirklich heissen)

    Die einzigen Möbel die ich mitnehmen will, passen alle in ein Wohnzimmer von ca. 28 qm. 50 % davon sind eigentlich Arbeitszimmer- und Schlafzimmermöbel (Regale und Kommoden, mit denen ich meine Computerecke vom Wohnzimmer abgeschottet habe - Raum im Raum). 

    Das meiste zum transportieren sind dann Kisten mit Kleidung, Bücher, Werkzeuge,IT-Equipment, Nerd-Krams wie Games und Sammerstücke usw., zwei Terrarien mit Pflanzen^^ , Haushaltgegenstände von denen ich mich nicht trennen mag. 

    Viele Grüße und Danke schon mal für Tips :)

    Rhian

    bearbeitet von Rhian
    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hi, Budget + Pendeldauer sind natürlich nicht optimal. Einen Weg das zu optimieren waere vermutlich entlang des richtigen Transportweges zu wohnen, so dass man umsteigen vermeidet und idealerweise einen Zug statt Tube nimmt damit man weiter draußen wohnt wo es billiger ist und trotzdem nicht zu lange pendelt. Aber das alles wird deinem Partner sicherlich bekannt sein. Wenn es z.B. Westminster ist dann wohl eine der Strecken die nach Waterloo reinführen. Frage dann natürlich was passiert wenn du einen Job am anderen Ende des Zentrums findest.

    Webseiten die üblichen: Rightmove (ggf. Zoopla, aber vermutlich recht redundant in Kombination mit Rightmove) 

    Die Foxtons Webseite hat auch ein gutes Tool mit dem man Pendelzeiten und passende Gegenden berechnen kann. 

    bearbeitet von polarTV
    1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hallo polarTV und Danke für die Tips!

    Pendelzeiten:

    Da ich erst ab Juni/Juli nach einem Job suchen kann (muss noch meinen Umzug organisieren), habe ich mich schon mit den Gedanken abgefunden, für die nächsten 1 - 2 Jahre praktisch ca. 4 Stunden am Tag zu pendeln.   als ich noch studiert habe, waren 3 - 4 Stunden pendeln normal für mich. Ich will ohnehin nicht auf Dauer in London bleiben, da ich eigentlich kein Großstadt-Mensch bin -_-

    Bei ihm kommt noch hinzu, dass seine Firma gegen Ende diesen Jahres auch umziehen wird. Wir wissen aber noch nicht wohin die gehen werden. 

    Entweder suchen wir beide zu diesem Zeitpunkt einen Job außerhalb von London - Richtung Kent z.B. oder wir ziehen innerhalb London nochmal um, dass für uns beide die Fahrzeit einigermaßen erträglich wird. Sollte ich bis dahin einen Job haben, haben wir etwas mehr Geld zur Verfügung.

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich würde mich da auf die Viertel im Südosten konzentrieren. würde eher bei der Zone einen Kompromiß machen, wenn eine gute Overgroundverbindung besteht. Croydon zB nach Victoria 15 Minuten. Mit Tube dürfte Zone 4 schwierig wedren.

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn du vor hast in IT weiter zu arbeiten wuerde ich dir auch empfehlen bei jobserve.com zu eruieren wo du prinzipiell jobs mit deiner spezialisierung finden kannst. Im (sued) osten zu wohnen aber nur im Thames Valley ne chance zu haben einen job zu bekommen ist ein no-go. Ihr wollt sicherlich nicht in relativ  kurzer Zeit zwei oder mehrmals innerhalb Londons umziehen um die commuting times zu optimieren.

    Wenn du zB in der City jobwise unterkommen kannst werdet ihr fast ueberall in London (Zone 2)  wohnen koennen.

    3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke euch!

    Was den Job betrifft, bin ich zeitlich etwas in der Zwickmühle -_- es kamen einfach ein paar Ereignisse zusammen, die mich mehr oder weniger dazu zwingen jetzt Hals über Kopf nach England auszuwandern anstatt das ganze bis Ende des Jahres zu planen und organisieren. Und ich weiss es erst seit 2 Wochen, dass es nun so ist -_- 

    Nun wird meine Wohnung verkauft, und der Käufer hat Eigenbedarf angemeldet - muss bis Ende Juli komplett raus sein. Ich stehe so gesehen ab 01.08.2017 auf der Strasse. Meine Firma hat sich quer gestellt was Home Office betraf. Mein Vertrag bei meiner aktuellen Firma läuft nun auch gegen Ende Juli aus. Bin also ohne Job & Wohnung gegen Ende Juli... 

    Im Prinzip ist das mein Zeit-Plan:

    Im Mai muss eine Wohnung gefunden werden. Im Juni muss ich meine Sachen zusammenpacken bzw. ausmisten/weggeben, Umzugsunternehmen anheuern, Behördengänge erledigen, Verträge kündigen, Verbindlichkeiten (Studienkredit & Auto-Kredit)  los bekommen, usw... im Juli Umzug mit TESU auf den Weg bringen, Wände streichen, Wohnungsübergabe, Auto verkaufen, beim Einwohnermeldeamt Abmelden usw.  Da werde ich kaum Zeit haben nach einem Job zu suchen bzw. Interviews zu führen :-(  

     

    Grüße :)

    Rhi

     

     

     

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Koennte dein Freund denn genug Einkommen nachweisen, um die Miete fuer euch beide zu decken?

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das Einkommen von meinem Freund ist nicht das Problem. Er kann, bis ich einen Job habe, eine Miete bis zu max. 1400 Pfund alleine stemmen. 

    Nur scheint es halt so zu sein, dass man für 1400 Pfund (ca. 1640 Euro) in London nicht wirklich was Gescheites für einen Zwei-Personenhaushalt bekommen kann, wenn man einen Arbeitsweg von max. 60 Minuten beibehalten möchte. Und das verunsichert mich massiv O_o entweder gibt es dafür nix oder wir haben nur Pech.

    Und mit Gescheit meine ich halt mindestens 60 - 70 qm, Bis auf die Küche alles unmöbliert, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Bad mit Badewanne, Terrasse oder großer Balkon oder Gemeinschaftsgarten. 

    bearbeitet von Rhian
    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das sind einfach zu hohe Ansprueche, da muesst ihr viel mehr berechnen oder mehr Zeit damit verbringen, zu lernen, was hier als 'normal' und 'gehoben' gilt. Meine Wohnung ist wunderschoen fuer Londoner Verhaeltnisse (kommt auch gerade unter 1400 Pfund weg, ist aber im Norden) und kommt da nicht mit. 

    2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Auch wenn’s erst mal hart klingt, aber ich glaube, du ersparst dir viel Frust und es wird fuer alle Beteiligten einfacher, wenn du Muenchen mental loslaesst und deine Vorstellung von “gescheit” (vor allem bei der Wohnungsgroesse und dem Stichwort “Balkon”) erst einmal den oertlichen Gegebenheiten anpasst.

    Umziehen koennt ihr spaeter immer noch wenn ihr im Geld schwimmt (aber auch dann werden die durchschnittlichen Wohnungen nicht groesser).

    Edit: sorry, die_Anke hat es ja schon gesagt als ich noch am tippen war.

    bearbeitet von petruschka
    2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Viellicht sollten wir noch erwähnen das umziehen hier schnell und unproblematisch ist-Mietverträge sind von kurzer Dauer, Wohnungen sind schnell auf dem Markt und genauso schnell weg, der Umzug scheint kein größeres Problem zu sein weil Du nicht soviel Zeugs hast ( Wir haben auch im Forum Leute die da evtl den Transport erledigen können) und die Behördengaenge sind ein Weg zum Einwohnermeldeamt, ein paar Telefonate und erledigt. 

    Ich glaube der Zeitdruck macht Dir Sorgen weil Du das anders geplant hattest und deswegen leichte Panik aufkommt-ist aber alles kein Problem. Mein Rat waere komm erstmal her, atme durch und guck Vorort. Lagere Dein Zeugs für ein, zwei Monate ein, such Dir hier in Ruhe einen Job und eine Wohnung, hole Deine Sachen und dann wird das schon alles. 

    Nachtrag: Ihr müsst auch im Mai keine Wohnung finden weil ihr ja im Mai sonst auch einziehen, zumindest Miete bezahlen müsst-Umzuege hier sind nicht wie in Deutschland wo erstmal 20 Steckdosen verlegt werden, die Kündigungsfristen ewig lang sind usw. 

    Zur Lage: ich wohne ja sehr gerne und prima in Enfield, astreine Infrastruktur, sehr gute Verkehrsanbindung. man ist relativ schnell in der City, im Westend etc. und preislich sehr angezogen aber noch bezahlbar. Enfield als borough ist gross, es gibt sehr schöne und sehr hässliche Ecken. 

    bearbeitet von claudiad
    3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    3 hours ago, Rhian said:

    Im Prinzip ist das mein Zeit-Plan:

    Im Mai muss eine Wohnung gefunden werden. Im Juni muss ich meine Sachen zusammenpacken bzw. ausmisten/weggeben, Umzugsunternehmen anheuern, Behördengänge erledigen, Verträge kündigen, Verbindlichkeiten (Studienkredit & Auto-Kredit)  los bekommen, usw... im Juli Umzug mit TESU auf den Weg bringen, Wände streichen, Wohnungsübergabe, Auto verkaufen, beim Einwohnermeldeamt Abmelden usw.  Da werde ich kaum Zeit haben nach einem Job zu suchen bzw. Interviews zu führen :-(  

    Das ist schon innerhalb eines Landes wo man sich mit den Gegebenheiten auskennt grenzwertig hinzubekommen.

    Ich wuerd die Sachen in D einlagern, nach London kommen, Job suchen und wenn das konkreter wird, anfangen ne Wohnung zu finden. Dann ist auch sicher das ihr ne Wohnung habt die fuer euch beide passt und nicht irgendeine  die durch Zeitdruck genommen werden muss. Darueber hinaus gibts du dir auch etwas mehr Zeit die Gegebenheiten in London besser kennen zu lernen.

    Und in der Mansarde waechst dann schon zusammen was zusammen gehoert ...

    Ausserdem gibts auch schoene Parks in London :D

    3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, Rhian said:

    Das Einkommen von meinem Freund ist nicht das Problem. Er kann, bis ich einen Job habe, eine Miete bis zu max. 1400 Pfund alleine stemmen. 

    Nur scheint es halt so zu sein, dass man für 1400 Pfund (ca. 1640 Euro) in London nicht wirklich was Gescheites für einen Zwei-Personenhaushalt bekommen kann, wenn man einen Arbeitsweg von max. 60 Minuten beibehalten möchte. Und das verunsichert mich massiv O_o entweder gibt es dafür nix oder wir haben nur Pech.

    Und mit Gescheit meine ich halt mindestens 60 - 70 qm, Bis auf die Küche alles unmöbliert, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Bad mit Badewanne, Terrasse oder großer Balkon oder Gemeinschaftsgarten. 

    1400 Miete heisst aber ca. 1700 warm, das ist Dir schon klar, oder? Und ich kenne genug 2 Personen Haushalte, die sich eine 1 bed flat teilen. Und auch genug, die mehr als 1h Arbeitsweg haben. Das hat nichts mit Pech zu tun, sondern mit London. Da ist jeder seines Glückes Schmied.

    Aber großer Balkon mit Südlage ist natürlich unabdingbar, da stimme ich vollkommen mit Dir überein. Gehört hier einfach beenso dazu wie ein Kellerabteil als Stauraum.

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Naja, was soll ich sagen - ich habe halt nur noch bis Ende Juli -_- der Teil ist leider fest. 

    Und ja, 1400 Pfund Kaltmiete - da ist keine Council Tax usw. mit eingerechnet.

    Wenn wir nichts bis Ende Mai finden wo wir beide mit unserem Zeug reinpassen, wird er herkommen und wir suchen dann eine Wohnung in meiner Region Nähe München. Das ist unser Notfall Plan, da er wesentlich weniger transportieren muss und sein Job sogar Home-Office ermöglicht. Das kommt uns beide wesentlich günstiger, da er nicht so viel zum Umziehen hat. Er hatte im Gegensatz zu mir nie wirklich einen eigenen Haushalt.

    Mein Zeug in Deutschland einlagern und dann nachliefern lassen ist finanziell für mich nicht machbar. Da kommen nur die Lagerkosten nochmal oben auf die "späteren" Transportkosten drauf. Habe mich da schon informiert. 

    Falls man sich fragt, warum ich mir das antue... Die einzigen beiden Gründe, warum ich nach London ziehen möchte, sind , dass er kein Deutsch spricht und mich ohnehin nicht viel in Deutschland hält. Klappt das nicht, kommt er halt her und muss dann Deutsch lernen. 

    Und ich werde mich nicht dafür schämen, dass ich nach 24 Jahren Arbeit und Aufbau meines Lebens nun mal gewisse Dinge nicht missen mag. Ein einigermaßen großer Balkon, Privatsphäre und ein Arbeitszimmer wo zwei Vollblut-ITler mit ihrem Zeug reinpassen und anständig sitzen können ohne irgendwann mal Rückenschmerzen zu bekommen. 

    bearbeitet von Rhian
    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Elektrogeräte sollten auch alle hier funzen (außer irgendwelche Uralt-Röhrenfernseher), entweder Adapter, oder einfacher Szeckerleiste D an Adapter oder Steckerkopf von D auf UK (sind ja nur 3 Kabel drin jeweils, das is schnell umgeklemmt).

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    14 minutes ago, Rhian said:

    Wenn wir nix bis Ende Mai finden wo wir beide mit unseren Zeug reinpassen, wird er herkommen und wir suchen dann eine Wohnung in meiner Region Nähe München. Das ist unser Notfall Plan, da er wesentlich weniger transportieren muss und sein Job sogar Home-Office ermöglicht. Das kommt uns beide wesentlich günstiger.

    Falls man sich fragt, warum ich mir das antue... Die einzigen beiden Gründe, warum ich nach London ziehen möchte, sind , dass er kein Deutsch spricht und mich ohnehin nicht viel in Deutschland hält. 

     

    Ich wuerde mir dann wirklich eher uberlegen das zu eurem Hauptplan zu machen und London fuer spaeter zu lassen ...

     

    bearbeitet von oche_alaaf
    1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn er einmal hier in Deutschland ist, bleibt er hier. Wir werden dann nicht nochmal umziehen -_- höchstens nur noch dann ein letztes, wenn wir dann ein Haus kaufen. Das wird dann nicht London oder England sein.

    Es wird in beiden Fällen eine endgültige Entscheidung werden. Wir sind an einem Punkt wo wir endlich mit dem gemeinsamen Aufbau unseres Lebens anfangen wollen.

    bearbeitet von Rhian
    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    5 minutes ago, Rhian said:

    Wenn er einmal hier in Deutschland ist, bleibt er hier. Wir werden dann nicht nochmal umziehen -_- höchstens nur noch dann ein letztes, wenn wir dann ein Haus kaufen. Das wird dann nicht London oder England sein.

    Es wird in beiden Fällen eine endgültige Entscheidung werden. Wir sind an einem Punkt wo wir endlich mit dem gemeinsamen Aufbau unseres Lebens anfangen wollen.

    Dann hoffe ich fuer euch beide dass er das auch so sieht wie du das gerade hier ausgedrueckt hast.

    Viel Glueck in der gemeinsamen Zukunft, wherever that might happen

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Uhm, es war so gemeint, dass wenn er sich entscheidet nach Deutschland zu kommen dann bleibt er hier. Seine Aussage ^^ er hasst Umziehen. Er hat ohnehin Bedenken wegen dem Brexit Thema. 

     

     

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    16 minutes ago, oche_alaaf said:

    Ich wuerde mir dann wirklich eher uberlegen das zu eurem Hauptplan zu machen und London fuer spaeter zu lassen ...

     

    Der Notfallplan hört sich auf jeden Fall so an als solle es der Hauptplan sein. 

    Ausser man muss, würde ich mit dem Budget und den Erwartungen mir London nicht antun. Und dann auch noch Brexit nachdem man sich in London eine Existenz aufgebaut hat...

    bearbeitet von polarTV
    1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Naja, er spricht halt kein Deutsch und die Sprache lernt man nicht mal eben so in ein paar Wochen um damit als ITler in München was zu bekommen... habe es ja selbst miterlebt. Man soll zwar Englisch können, aber auch sofort fließend Deutsch damit die Deutschen Kollegen die kein Englisch können auch noch irgendwie Klar kommen... Das will ich ihm echt nicht antun.

    Hinzukommt, dass er auch seine Freunde in der UK hat. Er sagte mir, dass wenn alle Stricke reissen, er nach Deutschland ziehen würde -   ich will ihn jedoch ungern aus England rausreißen. Daher ist diese Option, auch wenn sie für mich finanziell und logistisch einfacher ist, nur ein Notfallplan -_- entgegen aller Logik ...

    Aber dank einiger guter Tips von hier habe ich bereits ein paar Wohnungen gefunden die sehr vielversprechend aussehen :) Die darf er sich dann Ende April, wenn die frei werden anschauen :D  leider erst einmal ohne mich, da ich hier noch meine Projekte an meinen Nachfolger übergeben muss.

    bearbeitet von Rhian
    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 minute ago, Rhian said:

    Naja, er spricht halt kein Deutsch und die Sprache lernt man nicht mal eben so in ein paar Wochen um damit als ITler in München was zu bekommen...

    Das lernt sich alles und wenn es auch noch die Sprache der Geliebten ist lernt sich das alles wesentlich leichter und bleibt vor allen Dingen auch haengen.

    Been there, done that!!

    1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, Rhian said:

    Und ich werde mich nicht dafür schämen, dass ich nach 24 Jahren Arbeit und Aufbau meines Lebens nun mal gewisse Dinge nicht missen mag. Ein einigermaßen großer Balkon, Privatsphäre und ein Arbeitszimmer wo zwei Vollblut-ITler mit ihrem Zeug reinpassen und anständig sitzen können ohne irgendwann mal Rückenschmerzen zu bekommen. 

    Das ist jetzt aber doch'n Scherz, oder?

    Ich würde London abschreiben - Du wirst dort zu 99% nicht glücklich.

    9

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    50 minutes ago, oche_alaaf said:

    Das lernt sich alles und wenn es auch noch die Sprache der Geliebten ist lernt sich das alles wesentlich leichter und bleibt vor allen Dingen auch haengen.

    Been there, done that!!

    Ganz abgesehen davon frage ich michr, wer in der IT spricht denn kein Englisch? Englisch ist da doch Grundlage des ganzen.

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    56 minutes ago, Danije said:

    Das ist jetzt aber doch'n Scherz, oder?

    Ich würde London abschreiben - Du wirst dort zu 99% nicht glücklich.

     

    Das sagst Du nur, weil euer Balkon zu klein war und nicht nach Süden rausging. Mit Südbalkon ist London erträglich.

    6

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


    Jetzt anmelden