Isaluna

Frage nach Gehalt - Brauche Zweiteinschätzung

    15 Beiträge in diesem Thema

    Guten Tag!

     

    Ich habe eventuell die Möglichkeit ab nächstem Jahr einem Job in London nachzugehen.

    Jetzt steht demnächst mein zweites Gespräch bei der HR an und damit auch das Thema Gehalt. Daher wäre meine Frage, was eure Einschätzung wäre, wie viel ich jährlich Brutto verdienen müsste, um in London zu leben?

     

    Ich habe eine eigene Einschätzung bereits gemacht und würde die dann gern mit anderen Einschätzungen abgleichen.

     

    Folgendes gibt es zu berücksichtigen:

     

    - Ich bin unverheiratet und würde dann alleine Leben (damit falle ich bei NHS unter Class 1, wenn ich es richtig verstanden habe)

    - Ich hätte gerne ein Zimmer für mich mit eigenem Bad (gerne auch ein Studio Apartment) in max. Zone 3

    - Ich würde gerne ausschließlich öffentliche Verkehrsmittel benutzten (Arbeitsplatz in Zone 1)

    - Ich würde am liebsten selbst kochen

    - Ich gehe kaum aus (max. 1 mal die Woche Tee oder Kaffee trinken)

     

    Ich wäre sehr dankbar für eure Einschätzungen!

     

    Liebe Grüße,

    Isaluna

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Miete: 850 per month

    Oyster: 150 ca

    Mobile: 50

    dann budget fuer essen .... Kann ich fuer dich nicht einschaetzen

    Fuer mich persoenlich waere wichtig, monatlich einen betrag zu sparen u beiseite zu legen

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Und mit Listentotaxman kannst du schauen, wieviel brutto du für dein gewünschtes netto brauchst. Vermutlich könntest du ab 25k brutto ok leben, ab 30k gut.

     

    Ich hoffe, du gehst auch von der anderen Betrachtungsweise ran und informierst dich, was du verdienen kannst. Ausbildung, Berufserfahrung, Branche, Firmengröße,...

    3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Was Marc sagt. Umzug nicht zu vergessen, hin und vor allem auch wieder zurück. Urlaub? Ausflüge usw. Nach London zu ziehen und hier nix zu machen ausser 1x die Woche Kaffee trinken ist auch kein schönes Leben hier. Schlage vor ein ordentliches Freizeit Budget mit einzuplanen.  

    1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 23 Stunden schrieb marc80:

    Und mit Listentotaxman kannst du schauen, wieviel brutto du für dein gewünschtes netto brauchst. Vermutlich könntest du ab 25k brutto ok leben, ab 30k gut.

     

    Ich hoffe, du gehst auch von der anderen Betrachtungsweise ran und informierst dich, was du verdienen kannst. Ausbildung, Berufserfahrung, Branche, Firmengröße,...

    Danke sehr für deine Antwort! Das ist definitiv hilfreich.

    Ich hatte mit mindestens 35k brutto gerechnet. Daher gut zu wissen, dass ich da nicht so falsch lag.

    Der Link, den du geteilt hast, ist auch sehr sehr nützlich. Weißt du zufällig wie das mit der personal allowance funktioniert? Wird die über 12 Monate verteilt, muss ich am Anfang auf mein Gehalt keine Steuern zahlen...?

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 22 Stunden schrieb claudiad:

    Was Marc sagt. Umzug nicht zu vergessen, hin und vor allem auch wieder zurück. Urlaub? Ausflüge usw. Nach London zu ziehen und hier nix zu machen ausser 1x die Woche Kaffee trinken ist auch kein schönes Leben hier. Schlage vor ein ordentliches Freizeit Budget mit einzuplanen.  

    Dir auch vielen Dank für die Antwort.

    Leider bin ich ein sehr langweiliger Mensch und verbringe meine Freizeit entweder mit Arbeiten oder Sport. Aber ja, vielleicht sollte ich das Budget ein wenig großzügiger einplanen, da hast du wohl recht.

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Die personal allowance wird ueber 12 Monate verteilt. Wenn du mitten im Steuerjahr umziehst, und daher nicht uber deine allowance kommst im ersten Jahr, bekommst du zu viel gezahlte Steuerm am Ende zurueck. 

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Also mit £50,000/Jahr solltest Du gut hinkommen. Stell sicher, dass Du auch extra boni verhandelst. Das koennen dental care, extra holiday, free meals, free Oyster, order auch 1-2 work-from-home (wfh) days pro Woche sein.  

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 25/01/2017 um 22:23 schrieb m@tt:

    Also mit £50,000/Jahr solltest Du gut hinkommen. Stell sicher, dass Du auch extra boni verhandelst. Das koennen dental care, extra holiday, free meals, free Oyster, order auch 1-2 work-from-home (wfh) days pro Woche sein.  

    @Matt Du lebst schon in der Realität? Weder du noch ich wissen was für einen beruflichen Hintergrund die fragstellerin hat und ganz ehrlich wenn ich jemanden einstellen soll und jemand mit deinen  Anforderung kommen würde, wäre der bei mir schon raus. unsere Jobs geben das nicht her und ich glaube das ist auch mehr die Ausnahme als die Regel was du dir da so vorstellst 

    bearbeitet von marfalda1
    4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn hier jeder aus Dtl ankaeme und ein erstes Gehalt von 50k erwarten wuerde, wuerde niemand mehr einwandern. Das ist doch ziemlich realitaetsfremd und wie Marfalda sagte beruht das Gehalt hier doch meistens auf der beruflichen Erfahrung. Ich kann beispielsweise gerade von der Uni gekommen kein 50k Gehalt erwarten und es waere auch nicht richtig zu sagen, dass man nur damit hinkommt. 

    1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Nicht vergessen: Council Tax, Gas, Strom, Wasser, TV-License, Broadband
    Das sind weitere Fixkosten mit denen du jeden Monat rechnen musst.

    Plane ein budget für die Wohnungssuche ein um anfallende Gebühren zu bezahlen (z.B. Agent fees).

    Viel Erfolg :-)

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich bin sicher Ihr findet jemandem auf diesem income Level. 

    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    On 7.1.2017 at 0:55 AM, Isaluna said:

    Jetzt steht demnächst mein zweites Gespräch bei der HR an und damit auch das Thema Gehalt.

    Eventuell könnten sogenannte "salary reports" oder Seiten wie glassdoor.com weiterhelfen.

    1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hi Isaluna,

    Um was für eine Rolle handelt es sich denn und wie viel Erfahrung?

    Ich bin in der Software-Entwicklung tätig und kann evtl. dazu etwas sagen.

    Grüße

    bearbeitet von davidbieder
    0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


    Jetzt anmelden

    • Beiträge

      • Guten Morgen! Ich bin auch gerade etwas verwirrt über die Formulierung: 'You are resident for tax purposes in United Kingdom only' auf meinen Bankschrieb. Ich habe gestern ein Konto eröffnet und anscheinend ist der Angestellte dort einfach davon ausgegangen, ich sei auschließlich hier steuerpflichtig. Ich habe für 1 1/2 Jahre einen Vertrag und werde entsprechend meine Haupteinkünfte hier generieren. Aber da ich meine deutsche Wohnung behalten habe und auch immer wieder dort hin zurückkehren werde, hat mein deutscher Steuerberater angeraten, in England zu versteuern und dann in Deutschland per Doppelsteuerverfahren 'gegen zu versteuern', schließlich bin ich dort ja auch weiterhin gemeldet. Jetzt weiss ich allerdings nicht, was für eine tax residency auf mich zutrifft gegenüber der Bank.. UK only (weil ich ja vorerst hier das Gehalt versteuern werde) D only (weil dort mein 'deutscher Hautwohnsitz' ist und ich dort entsprechend verteuern muss) UK and D (geht das überhaupt?) Falls jemand mehr weiss, wäre ich sehr dankbar über Infos
      • Was Lasse sagt-fand da jetzt nix Weinerliches, nur verständliche, ehrliche Enttäuschung die so und ähnlich an vielen anderen Stellen auch geäußert wurde-und überhaupt, wieso muss man jemanden so angreifen? Dem Konstantin wird's hoffentlich am Allerwertesten vorbei gehen aber ich finde den Kommentar auch unter aller Sau. 
      • Schoen war's Andi-und auch ein bisschen traurig. Aber wie Hesse so schön schrieb: Allem Anfang wohnt ein Zauber inne.  Bis bald in neuen Gefilden.   
      • Was sagt er in dem verlinkten Beitrag denn, das nicht stimmt?  Welche seiner Worte sind weinerlich?   Jemanden, der ueber ein Jahrzehnt ein beigeistertes, leidenschaftliches und von Liebe zu Land und Leuten nur so strotzendes Blog betrieben hat, so unverschaemt abzukanzeln, waere selbst, wenn es begruendet waere, unangemessen. 
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • RayJo  »  Frau Maurer

        Schade, bleib doch, gerade die Vielfalt der Meinungen ist doch hier die Würze im Forum. 
        · 0 Antworten
      • Frau Maurer

        Liebe Leute, machts gut. Das Forum ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Es ist ein Ort der Frustration und der Spekulation. Weder das eine noch das andere sind Teil meiner Personlichkeit. Mir ist es hier zu negativ geworden. Ich bin nun seit ueber 10 Jahren in UK und finde mich einfach eher in der britischen Kultur zurecht als in der deutschen. Das ist nicht wertend gemeint, keine von beiden ist besser als die andere. Gerade hier im Forum entsteht momentan der Eindruck nichts sei besser als deutsche Bauqualitaet, deutsches Klopapier, deutsches Krankensystem mit 8 Sorten Brot, deutsche EU-Zugehoerigkeit... gleichzeitig - witzigerweise - gibt es Haeme wenn man einen deutschen Charakterzug hat oder zeigt. Ich bin stolz darauf hier auf der Insel zu leben, und darauf Staatsburger geworden zu sein; ich bin aber genauso stolz darauf wo ich herkomme. Ich empfinde das, was hier teilweise ueber UK geschrieben wird, als zutiefst beleidigend und respektlos. Manchen von euch wuensche ich ein bischen mehr Weitsicht, ein bischen mehr Toleranz, und vor allem mehr Respekt vor eurem Gastland. Egal wie ihr zu UK steht oder ob ihr nur noch der guten Erinnerungen wegen im Forum seid, ich wuensche euch allen alles Gute fuer Brexit und die Zeit danach. Und ich hoffe, diejenigen die es hier nicht mehr aushalten finden ihren Weg von der Insel in bessere Gefielde. Machts gut!
        · 7 Antworten
      • Nezahualpilli

        Das mit dem "kommunalen Erbsengehirn" ist mir ja erst jetzt aufgefallen... Selbstironie oder ein Hackerwitz?
        · 0 Antworten
      • kipferl

        Gruez Euch! IIm September wird es wieder busy bei uns und wir suchen eine/n erfahrene/n und nette/n Restaurant Manager fuer unser Kaffeehaus/Restaurant in Angel. Abgeschlossene Lehre oder zumindest langjaehrige Erfahrung werden vorausgesetzt. Wenn Du kundenorientiert bist, organisiert, belastbar und ein gutter Tema Leader bist, dann moechten wir gerne von Dir hoeren,Qualifizierten Lebenslauf bitte an 'mail@kipferl.co.uk' zu schicken. Wir freuen und auf Deine Bewerbung!   
        · 0 Antworten
      • PiPaPo

        ist hier ein zahnarzt? kind hatte einen unfall und es wird von einer temporären spange gesprochen. würde gern wissen worauf ich achten muss. 
        · 3 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. AKlife
        AKlife
        (26 Jahre alt)
      2. Celeste
        Celeste
        (25 Jahre alt)
      3. dejean
        dejean
        (43 Jahre alt)
      4. josterri
        josterri
        (40 Jahre alt)
      View all