Zum Inhalt wechseln


- - - - -

Typisch Engländer...


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
55 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_misslondon_*

Guest_misslondon_*
  • Guests

Geschrieben 29 October 2006 - 14:40

-Die Engländer sind schon mittags im Pub anzutreffen
-Sie sind IMMER freundlich
-Sie entschuldigen oder bedanken sich immer
-Irgendwie hat jeder ein Sony Ericsson oder Motorola Handy
-Sie hören fast nur Rock, oder Michael Jackson (?!)
-Es gibt in den Supermärkten total viel "buy 2 get 1 free"-Anzeigen
-Die Fahrkartepreise sind irgendwie total unlogisch
-Alle Häuser sehen gleich aus
-Die Vorgärten (sorry aber das musste mal gesagt werden) sehen aus wie Sau
-Die Kurven sind so rund, dass man gar nicht richtig um die Ecke guggen kann, man sieht also gar nicht wirklich, ob ein Auto kommt oder nicht!
Benutzen die Engländer eigentlich Gewürze???
-Egal in welcher Stadt man ist, siehst du eine  "Station Road" ist der Bahnhof nicht weit.
-Alle Leute sagen zu ihren Kids UND den Hunden, wenn sie etwas gutes gemacht haben: goooooooood giiiiiiiiirl/ boooooooooy!
-Egal wo man ist und wer dabei ist, die Engländer haben immer Zeit für ein kleines Gespräch über das Wetter.
-ALLE Engländer gehen bei Rot über die Ampel, man kommt sich immer richtig doof vor, wenn man dann auf grün wartet!
-Man wird eigentlich nur mit dem Vornamen angesprochen und auch bei McDonalds oder so steht nur der Vorname
-In Brighton ist uns aufgefallen, dass wenn ein Mann und eine Frau im Auto fahren, dann fahren immer die Frauen...ob das an den vielen betrunkenen Männern liegt I don't know.
-Bis jetzt habe ich bei den Leuten hier in den Badezimmern immer Elektrische Zahnbürsten gesehen!
-Man wird immer auf eine Tasse Tee eingeladen
-Es gibt sehr viele Hausmänner, oder zumindest Väter, die sich um die Kids kümmern.
-JEDER hat einen iPod
-Irgendwie ist fast jeder tatoowiert.
  • 0

Werbung

Werbung
  • Werbung

#2 Guest_Aimée_*

Guest_Aimée_*
  • Guests

Geschrieben 29 October 2006 - 14:48

-Bis jetzt habe ich bei den Leuten hier in den Badezimmern immer Elektrische Zahnbürsten gesehen!


Und man fragt sich dann schon wie sie die aufladen.... Health and Safety verhindert Steckdosen im Bad... zumindest hab ich noch nie eine gesehen...
  • 0

#3 Pharao

Pharao

    Member

  • DIL
  • PIPPIP
  • 282 Beiträge
  • StandortWatford WD24 ***

Geschrieben 29 October 2006 - 14:58

- Kassiererrinnen in den Supermaerkten haben immer genug Zeit sich jeden Artikel gruendlich anzugucken  :icon_cry:
- niemand regt sich darueber auf wenn er deswegen warten muss  :icon_smoke:
- digitales Autofahren, zwischen Vollgas und Vollbremsung gibts nichts..
- auch kleinste Betraege (3GBP) koennen mit debit-Karte bezahlt werden
- Supermarktkassen sind oft gebuehrenfreie Geldautomaten (cashback)  :icon_top:
  • 0

#4 SandraT

SandraT

    Advanced Member

  • DIL 1K
  • PIPPIPPIP
  • 4579 Beiträge
  • StandortNorth Carolina, davor Cambridge (UK)

Geschrieben 29 October 2006 - 15:44

-Sie hören fast nur Rock, oder Michael Jackson (?!)
-Egal in welcher Stadt man ist, siehst du eine  "Station Road" ist der Bahnhof nicht weit.
-JEDER hat einen iPod
-Irgendwie ist fast jeder tatoowiert.

Na, dann erklaer mir doch mal was daran typisch englisch ist...? Koennte auch genauso auf den Durchschnittsdeutschen zutreffen. Uebrigens, Strassennamen wie Kirchplatz, Friedhofsweg und Bahnhofstrasse gibt's aus o.g. Grund. Komisch, dass Dich das in Deutschland noch nicht verwundert hat.


-Bis jetzt habe ich bei den Leuten hier in den Badezimmern immer Elektrische Zahnbürsten gesehen!


Und man fragt sich dann schon wie sie die aufladen.... Health and Safety verhindert Steckdosen im Bad... zumindest hab ich noch nie eine gesehen...

Die kannst Du in die Rasierstechdosen einstoepseln. Die duerfen naemlich in Baedern installiert werden.  :icon_wink:


PS: Solche Threads bzgl. stereotypischer Merkmale find ich eigentlich wenig hilfreich. Wenn's anders rum gemacht, sprich Englaender oder andere so was ueber Deutsche vom Stapel lassen, regen sich einige dann wieder auf wie uebel und gemein so was doch ist.
  • 0

#5 MToth

MToth

    Member

  • DIL
  • PIPPIP
  • 130 Beiträge

Geschrieben 29 October 2006 - 15:45

-ALLE Engländer gehen bei Rot über die Ampel, man kommt sich immer richtig doof vor, wenn man dann auf grün wartet!


Weil man doof IST, wenn man nicht eigenverantwortlich entscheiden kann, ob man über die Straße gehen kann oder nicht. Wenn die Straße frei ist, dann ist die Straße frei. An einer roten Ampel stehen ist ur-deutsch, ebenso wie die genetisch bedingte Schwäche, nicht Rolltreppe fahren zu können. :)
  • 0

#6 SandraT

SandraT

    Advanced Member

  • DIL 1K
  • PIPPIPPIP
  • 4579 Beiträge
  • StandortNorth Carolina, davor Cambridge (UK)

Geschrieben 29 October 2006 - 15:48

Weisst Du denn nicht wie gefaehrlich das ist, wenn man bei Rot ueber die Ampel geht, obwohl man sehen kann, dass das naechste Auto mind. 1km entfernt ist???
  • 0

#7 HeXXe

HeXXe

    Member

  • DIL+
  • PIPPIP
  • 986 Beiträge
  • StandortLondon

Geschrieben 29 October 2006 - 16:29



-Bis jetzt habe ich bei den Leuten hier in den Badezimmern immer Elektrische Zahnbürsten gesehen!


Und man fragt sich dann schon wie sie die aufladen.... Health and Safety verhindert Steckdosen im Bad... zumindest hab ich noch nie eine gesehen...

Die kannst Du in die Rasierstechdosen einstoepseln. Die duerfen naemlich in Baedern installiert werden.  :icon_wink:

Haben elektrische Zahnbürsten hier keine englischen Stecker? Die Rasierersteckdosen passen wohl für meine deutsche Zahnbürste (Gott sei Dank hab ich so ne Steckdose in meinem Bad!), aber passen da auch englische ran??
  • 0

#8 Müschkind

Müschkind

    Member

  • DIL
  • PIPPIP
  • 228 Beiträge

Geschrieben 29 October 2006 - 16:50

-In Brighton ist uns aufgefallen, dass wenn ein Mann und eine Frau im Auto fahren, dann fahren immer die Frauen...ob das an den vielen betrunkenen Männern liegt I don't know.


Das liegt eindeutig daran, das Frauen besser Auto fahren können!  :icon_mrgreen:
  • 0

#9 danny k.

danny k.

    Member

  • DIL
  • PIPPIP
  • 110 Beiträge
  • Standortz. Zt. Hamburg

Geschrieben 29 October 2006 - 17:31

in deutschland wird den kindern ganz vorbildlich beigebracht zu warten, bis das grüne männchen kommt!
in london sehe ich ständig mütter und väter, die bei rot ihr kind über die straße an der hand hinter sich herschleifen und es dann auch anquieken "come on, hurry up! hurry up!!"  :icon_keineahnung:

irgendwie scheinen die engländer auch mehr mit ihren mobile phones verwachsen zu sein, ich habe zumindest immer den eindruck, dass gerade in london immer mehr leute sehe, die am telefonieren sind als z.b. in hamburg.

und ganz klar postiv sei zu vermerken, dass die engländer es hinbekommen, sich an solche ganz banalen "höflichkeitsregeln" (rechts auf der rolltreppe stehen, andere erst aussteigen lassen...) auch zu halten! als ich neulich wieder zurück nach hamburg gekommen bin, habe ich schon wieder einen mittelschweren anfall auf der rolltreppe bekommen: extrem-im-weg-stehenbleibing und dann auch noch nörgeln, wenn man fragt "tschuldigung, darf ich mal durch?"  :icon_idiot:
  • 0

#10 Konstantin

Konstantin

    Member

  • DIL Support Member
  • PIPPIP
  • 645 Beiträge

Geschrieben 29 October 2006 - 17:41

Typisch Deutsche

- Sie brauchen Plattitueden und Schubladen

und sie freuen sich darueber...
  • 0

#11 Schnapsglas

Schnapsglas

    Advanced Member

  • DIL 1K
  • PIPPIPPIP
  • 1353 Beiträge

Geschrieben 29 October 2006 - 17:52

und ganz klar postiv sei zu vermerken, dass die engländer es hinbekommen, sich an solche ganz banalen "höflichkeitsregeln" (rechts auf der rolltreppe stehen, andere erst aussteigen lassen...) auch zu halten! als ich neulich wieder zurück nach hamburg gekommen bin, habe ich schon wieder einen mittelschweren anfall auf der rolltreppe bekommen: extrem-im-weg-stehenbleibing und dann auch noch nörgeln, wenn man fragt "tschuldigung, darf ich mal durch?"  :icon_idiot:


Ganz im Gegenteil zur Autobahn in Deutschland:  Bist Du auf Autobahn auf der linken Spur und fahrst Du zu langsam, obwohl Du jemanden auf der rechten Spur ueberholen willst, wird Dich der Lenker hinter Dir sehr schnell auf Deine Langsamkeit aufmerksam machen.

Warum man sich auf der Rolltreppe in Deutschland nicht daran haellt, habe ich bis heute nicht kapiert.....
  • 0

#12 SandraT

SandraT

    Advanced Member

  • DIL 1K
  • PIPPIPPIP
  • 4579 Beiträge
  • StandortNorth Carolina, davor Cambridge (UK)

Geschrieben 29 October 2006 - 18:24




-Bis jetzt habe ich bei den Leuten hier in den Badezimmern immer Elektrische Zahnbürsten gesehen!


Und man fragt sich dann schon wie sie die aufladen.... Health and Safety verhindert Steckdosen im Bad... zumindest hab ich noch nie eine gesehen...

Die kannst Du in die Rasierstechdosen einstoepseln. Die duerfen naemlich in Baedern installiert werden.  :icon_wink:

Haben elektrische Zahnbürsten hier keine englischen Stecker? Die Rasierersteckdosen passen wohl für meine deutsche Zahnbürste (Gott sei Dank hab ich so ne Steckdose in meinem Bad!), aber passen da auch englische ran??

Die Zahnbuersten haben glaub ich auch hier 2-pin plugs und koennen damit ueber die shaver Steckdosen aufgeladen werden. (Machen wir zumindest so...)
  • 0

#13 GermanUK

GermanUK

    Member

  • DIL+
  • PIPPIP
  • 137 Beiträge
  • StandortNorthampton

Geschrieben 29 October 2006 - 19:22

-Egal in welcher Stadt man ist, siehst du eine  "Station Road" ist der Bahnhof nicht weit.

Das geht mir in Deutschland mit den "Bahnhofstrassen" auch so. ;-)

Nee, hast aber soweit recht mit dem Geschriebenen, auch wenn das ein oder andere wohl eher typisch fuer Englaender in London ist, als fuer Englaender allgemein.

der GermanUK

PS: Meine elektr. Zahnbuerste lade ich im Schlafzimmer auf. Und before es hier als "typisch englisch" aufgelistet wird: ich habe in meinen 8 Jahren im UK (mit 7 Umzuegen) noch nie Teppich im Bad gehabt oder zu geringen Wasserdruck auf der Leitung oder Wanzen im Bett. :-P
  • 0

#14 chrisSW2

chrisSW2

    Member

  • DIL
  • PIPPIP
  • 594 Beiträge

Geschrieben 29 October 2006 - 19:30

sind immer freundlich?  :icon_warumnur: wo wohnst du denn?  :icon_lol:

typisches englisches hobby - schlange stehen. bevorzugt in der post  :icon_idiot:
  • 0

#15 danny k.

danny k.

    Member

  • DIL
  • PIPPIP
  • 110 Beiträge
  • Standortz. Zt. Hamburg

Geschrieben 30 October 2006 - 15:29

...aber auch in der post klappt es mit dieser zentralen warteschlange (wie z.b. auch beim saintsburys etc.), dadurch relativiert sich die wartezeit dann auch wieder. das ist nämlich auch eine geschichte, die die deutschen nicht begreifen. scheint ähnlich zu sein wie mit den rolltreppen... :icon_keineahnung:
  • 0

#16 Carp3Di3m

Carp3Di3m

    noch neu im Forum..

  • DIL
  • PIP
  • 18 Beiträge

Geschrieben 30 October 2006 - 15:44

Typisch Deutsche

- Sie brauchen Plattitueden und Schubladen

und sie freuen sich darueber...


sind missmutig und muessen sich immer beschweren ..
  • 0

#17 Hummel

Hummel

    Advanced Member

  • DIL
  • PIPPIPPIP
  • 1609 Beiträge

Geschrieben 30 October 2006 - 20:47

typisches englisches hobby - schlange stehen. bevorzugt in der post  :icon_idiot:

Auch schön: bei meiner Ex-Bankfiliale in Reading.
Dort gibt es mehrere Schalter, an denen die jeweils gleiche Leistung angeboten wird, sowie einen Schalter für Travel Money und Auslandsüberweisungen.
Die Kunden stehen alle in einer Sammel-Schlange, denn die Schlange ist die Schlange ist die Schlange ist die Schlange.
Und wenn 27 Leute für die "normalen" Schalter Schlange stehen, keiner von ihnen Euro etc. will oder Geld ins Ausland transferieren möchte, dann muss man trotzdem als Nummer 28 warten, statt zum (meist leeren) Spezialschalter zu gehen.


Oder im Straßenverkehr:
Einbahnstraßen wohin man kommt, in Ortschaften, Industriegebieten, Shoppingcentern, Flughafengeländen. So gut wie nie gibt es mehr als eine Zufahrt und mehr als eine Abfahrt. Außerhalb von Millionenstädten scheint die Option zweispurigen Verkehrs weitgehend unbekannt zu sein. Es wird brav gequeut, gewartet, dass der Vordermann jeweils einparkt, ausparkt, sich durchfädelt. - Auf diese Weise dauert eine Strecke wie z.B. Reading - Cliveden/Maidenhead (20 Meilen) meistens 45-60 Minuten, vorausgesetzt es ist keine rush hour.

Künstlichen Flaschenhälse sind nicht nur sehr lästig, sondern eigentlich auch ein Sicherheitsrisiko. Erst recht in den Tunnels der U-Bahnen.
Aber: it has always been like that.
  • 0

#18 Oceane

Oceane

    Member

  • DIL+
  • PIPPIP
  • 176 Beiträge
  • Standortim deutschen Exil

Geschrieben 31 October 2006 - 08:20

Weisst Du denn nicht wie gefaehrlich das ist, wenn man bei Rot ueber die Ampel geht, obwohl man sehen kann, dass das naechste Auto mind. 1km entfernt ist???


Leider interessiert es in Nottingham keinen, ob da ein Auto kommt oder nicht. Die sehen, es ist rot für sie, es kommt ein Auto und latschen gemütlich über die Straße.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ich einen überfahre, weil ich doch nicht mehr bremsen kann.  :icon_twisted:
  • 0

#19 SandraT

SandraT

    Advanced Member

  • DIL 1K
  • PIPPIPPIP
  • 4579 Beiträge
  • StandortNorth Carolina, davor Cambridge (UK)

Geschrieben 31 October 2006 - 09:56

Zu dem Zwecke werde ich mir jetzt auch ein Fadenkreuz auf die Windschutzscheibe kleben.  :icon_twisted:
  • 0

Werbung

Werbung
  • Werbung

#20 Nev

Nev

    Member

  • DIL
  • PIPPIP
  • 296 Beiträge
  • StandortLondon

Geschrieben 01 November 2006 - 16:01

Zum Thema rote Ampeln: Is mir sch....egal wie doof ich ausseh, wenn 20 Leute an mir vorbei die Strasse bei rot ueberqueren. Ich bin ja nich, wenns denn ma passiert, diejenige, die am Auto klebt oder 20 meter weit fliegt...

Und mein Freund, der Brite is, geht auch nur bei gruen. Ausnahmen sind Strassen, wie die hinter der Victoria Station. Die Autos kommen aus einer Richtung (links) und nur alle 10 Minuten mal (is glaub n Parkhaus oder sowat)..da gehen wir dann auch mal bei rot. Sonst hab ich genug Zeit. Sterben geht schneller als man denkt.
  • 0