Dat Jaby

DIL 1K
  • Gesamte Inhalte

    1.670
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    35

Dat Jaby hat zuletzt am 4. April gewonnen

Dat Jaby hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

1.172 Excellent

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Dat Jaby

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    SHAPE

Letzte Besucher des Profils

1.710 Profilaufrufe
  1. Glaubste doch selbst nicht.
  2. Die Gesetzeslage ist schon ok. Aber dann sollten die Gesetze natuerlich auch umgesetzt werden. Da haben verschiedene Behoerden laenderuebergreifend versaeumt. Oder nicht gewollt, so ganz ist die Sache noch nicht geklaert.
  3. Es sind mindestens so viele IS Kaempfer von Deutschland nach z.B. Syrien ausgewandert- auch solche mit christlichen Eltern rein deutscher Herkunft- wie umgekehrt. Dasselbe gilt fuer UK, Frankreich, ganz besonders Belgien usw. Maennlich wie weiblich. Ich bin von dem Argument der mangelnden Integration nur bedingt ueberzeugt. Was wir im Westen gerne vergessen ist, dass auch in Asien und Afrika regelmaessig solche Anschlaege veruebt werden, und zwar von den eigenen Landsleuten. Ich bin der Ueberzeugung, dass zumindest dort, wo der Westen die Kontrolle haben koennte, radikale Imame etc ausgesiebt werden muessen. Man denke an das ewige Palaver mit Abu Hamza. Imame- auch die tuerkischen in Deutschland- sollten auch im jeweiligen Land ausgebildet werden und verpflichtet sein, sich an unsere Gesetze zu halten. Desweiteren halte ich es fuer unnoetig, den Taetern diese riesigen Plattformen- TV, Zeitung, Internet- zu bieten, mit denen sie sich nach ihrem 'Maertyrertod' noch posthum profilieren koennen. Ist das wirklich noetig, laufend die Bilder zu verbreiten und ihre vollen Namen zu nennen? Das ist es doch gerade, was sie sich erhoffen. Ich wuerde sie 'Vollhorst A' oder so umbenennen.
  4. Das glaube ich nicht....das BAMF haut gerade im Minutentakt Ablehnungen raus. Das kann kein Zufall sein, die wollen sicher in den Turnhallen Platz schaffen ;-)
  5. Die Erfahrung kann ich nicht unterschreiben; an allen drei Primaries meiner Tochter bekamen die bullies andere Krawatten und wurden prefects genannt. Mit der Betreuung stimmt schon, aber - wieder aus Erfahrung- wird es schwierig, mit einer dann 14 jaehrigen ins deutsche System zu wechseln, hauptsaechlich wegen der unterschiedlichen Lehrplaene.
  6. 0 hour contracts sind doch so eine Art Sklaverei, und ich kenne einige Leute, die unter diesen Bedingungen arbeiten.
  7. Ausgerechnet Frankreich und UK? Im Leben nicht.
  8. Also es gibt ja ein paar Regeln, die für viele Wörter greifen, nämlich die mit Endung -ung und -keit z.B. sind immer weiblich, -chen ist immer Neutrum. Das erklärt zumindest, warum 'Mädchen' nicht feminin ist. Außerdem gibt's eine Liste für Präpositionen bei den Fällen, die ist zumindest für ältere Kinder recht anschaulich, ich suche mal den link. http://deutsch-als-fremdsprache-grammatik.de/DaF/praepositionen.pdf Es gibt bestimmt auch bessere Listen, aber ich habe keine gefunden
  9. Bei meiner Tochter war es ähnlich: Verstehen ja, sprechen nein. Sie hat es gehasst, wenn ich die Artikel korrigiert habe und hasst es noch mit 17 . Also vielleicht ein Auge zudrücken, auch bei den Fällen, auch wenn's weh tut Ich 'unterrichte' seit 2 Jahren Fluechtlingskinder ab 3 Jahren. Komischerweise ist Playmobil auch bei den Älteren sehr hilfreich.- Der Mann sitzt/steht/liegt unter/hinter/im Auto/Haus/Fenster, da kann man super Geschichten erfinden. Selbst Teenager machen da gut mit. Gegenteile lernen macht mit mehreren auch Spaß, gucken wer schneller antworten kann. Ich packe meinen Koffer und nehme mit; ich sehe was, was du nicht siehst. Bildbeschreibungen von z.B. Wimmelbildern, Zungenbrecher, Ähnlichkeiten Deutsch/Englisch und false friends herausarbeiten. (das geht mit Arabisch/Deutsch leider nicht )
  10. Können wir doch- wir müssen uns nur online registrieren.
  11. Als ich meinen deutschen FS gegen UK FS getauscht habe, musste man das noch. Auch da habe ich immer den Zeitpunkt des deutschen FS angegeben.
  12. Genauso wenig ist man gezwungen, hier mitzulesen bzw. kann man ja nur lesen, was nichts mit Brexit zu tun hat. Ich verstehe dein Problem nicht. Das UK ist nicht und wird nie wieder so sein, wie es vor dem Referendum einmal war. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Deshalb wird DIL auch nicht mehr dasselbe sein; denn Millionen von Ratschlägen darin werden null und nichtig und wenn zukünftig jemand postet 'Ich habe mich unsterblich in London verliebt, wie schaffe ich es, mit einem unskilled job in Zone 3 eine 2 Zimmerwohnung zu bekommen', kann man da gar nichts antworten. Wo genau der Sinn des Forums liegt? Keine Ahnung, aber er liegt jedenfalls nicht im Augen verschließen und so tun, als ob der Brexit nicht alles grundlegend verändern würde. Business as usual wird es so schnell nicht geben. Anstatt hier zu lesen, geh doch feiern
  13. Versteh ich auch nicht, der thread heisst doch, 'Sachen, die es in D gibt....' Dieses Phänomen gibt es überall, in den USA- ich sach nur mexicans- in Spanien (da sind es auch oft Briten), und auch sonstwo. Nicht legale Ich-AGs eben. @mustgo, also ganz ohne Geld, Bleibe und Plan ist das sehr abenteuerlich. Viel Glück.
  14. Ich bin manchmal nicht sicher, in welchem Traum du lebst. Min Wage wird oft unterschritten, auch von ganz offiziellen Arbeitsstellen. Dann lässt man die Leute halt ein paar Stunden zusätzlich unbezahlt arbeiten. Wer seine Stelle behalten will, macht's halt. Cash in die Taesch sind sowieso selten angemeldete Jobs, da nehmen auch Ost Europäer was sie kriegen können. Und ich wette, britische Tagelöhner auch. Wie überall auf der Welt.
  15. http://www.independent.co.uk/news/uk/politics/nhs-cuts-spending-policies-theresa-may-jeremy-hunt-tories-labour-lib-dems-a7549686.html Gibt's auch anderswo zu lesen und ist natürlich ein Schlag für Brexiteers. Statt mehr Geld für den NHS gibt's weniger. Dazu wird die Bevölkerung immer älter und braucht mehr NHS. Da braucht man keine 5 Finger, um das auszurechnen. Auch nicht um vorauszusehen, dass das System so auf Dauer nicht mehr funktionieren kann. Und da kann die EU gar nix dafür, heutzutage ist Gesundheitssystem was ganz anderes als zur Gründung des NHS vor 70 Jahren oder so.