Suseschwester

DIL Support Member
  • Gesamte Inhalte

    4.742
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    141

Alle erstellten Inhalte von Suseschwester

  1. Sehr guter Artikel in der FT über die Probleme der Expat (Brit und EU) Rechte: https://www.ft.com/content/0dc4306c-f504-11e6-8758-6876151821a6?segmentId=58ef64d9-d48e-225c-e245-6a9e1d858676&segment_detail=Story4UKmillionsofexpats
  2. Selbst wenn es dumme Fragen geben sollte, was durchaus sein kann wenn man einem Brexiteer gegenüber steht, spielt das jedoch keine Rolle. Die sagen einem vielleicht, man dürfe sich nicht niederlassen, aber Mittel und Wege sowas zu prüfen, hat das Land nicht und als Alteingesessene/r nickt man brav, denkt 'Arschloch' und geht nachhause in London, Edinburgh oder sonstwo auf den Inseln. Gibt es eigentlich noch ein EU Land das potentiell keine Ahnung hat, wer eigentlich im Land ist, ob Staatsbürger oder Ausländer? Man muss sich doch überall irgendwo melden, blos hier nicht. Das kann noch zu grossen Missverständnissen führen, genau wie die CSI, die für alle 27 Länder gebastelt ist, in denen Gesundheit durch Versicherung abgedeckt ist. Ich hoffe mal, dass die EU Unterhändler genügend Phantasie haben, um britische Verhältnisse zu verstehen und destruktiven britischen Rundumschlägen in die falsche Richtung vorzubeugen.
  3. Also, ich hab den Black Block auch nicht vermisst. 100,000 Leute auf der Strasse war schon ziemlich beeindruckend. Was merkbar fehlte waren die professionellen Protester, Gewerkschaften mit ihren Bannern und, now that you mention it, jedwede Gruppierung, die sich sonst praktisch allen Protesten anschliesst, um auf ihre eigenen issues aufmerksam zu machen, von Palestina bis Feministen. Meinung ohne Organisation hat natürlich wenig politischen Einfluss.
  4. Warst du auf der Demo? Wenn ja, hast du dich nicht umgesehen und wenn nein, dann halten dich deine eigenen Vorurteile zurück. Du hättest die vielem 'no Hard Brexit' Plakate gesehen und die 'I ddn't vote for THIS!' Poster. Glaubst du wirklich, dass nur Macchiato schlürfende Vollbärtler gegen May's Machtpolitik sind, oder glaubst du etwa, dass Brexit dem Sozialismus in (Gross)Britannien den Weg ebnen wird? Worauf willst du raus?
  5. Wenigstens ist es jetzt in den Radionachrichten. Hat aber auch gedauert.
  6. Eine Polizistin behauptete, wir seien 50,000 aber das halte ich für Unfug. 80-100,000 eher.
  7. Für letzteres verweise ich auf Seite 2 ab Posting 2
  8. Naja. Es ist ein 3D Cartoon und es ist - und bleibt - eine Satire auf Brexit. Der Angreifer gestern hat mit einem Auto und einem Messer getötet. - Aber es gibt ja auch Leute hier, die sich aufregen, dass Jo Cox' Ehemann den Jahrestag ihres Mordes mit einer landesweiten Gemeinschaftsparty begangen sehen will. Funny thing, Pietät.
  9. Nun ist er wohl aus Pietät verbannt.
  10. Immer noch?! Die PR Agentur, die dafür sorgt, dass die Marsch Message entschärft wird und nicht so aufdringlich anti-Brexit klingt, wird sich freuen. Auf Leute, give that march back its edge! - I've done my bit!
  11. Da musst du schon am Freitagabend eintrudeln und am Samstag den grossen March for Europe mitbehmen. Am besten gegen 10:45 an Hyde Park Corner aufschlagen und von da mitgehen. Es sind sicher tausende Deutsche und andere Europäer, aber auch viele der britischen nicht- Brexit Wähler da.
  12. Ich bin ziemlich sicher, dass online nicht nach 'seit wann leben Sie im UK' gefragt wird. Wenn du anrufst und das Gespräch in die Richtung führt, ob absichtlich oder versehentlich, dann darfst du nicht lügen, denn das wäre Versicherungsbetrug. Ich empfehle dir ernsthaft, dich von Gesprächen fernzuhalten und ausschliesslich online Formulare zu benutzenutzen, da kannst du nichts falsch machen.
  13. Es gibt fùr EU Bürger keine Residence Card. Ich bin sicher, niemand sagt 'residence card', es sei denn du fragst nach Versicherung für Ausänder, die auch nicht hier wohnen. In einem Land wo Beweis, dass du hier wohnst, aus deiner Council Tax Rechnung und der Strom/Wasserrechnung besteht, ist diese Angabe völlig unnötig. Mit diesen Rechnungen bist du Resident, end of. Man muss die Leute nicht mit Details belasten, nach denen sie nicht fragen. Ganz wichtige Erkenntnis hier: Wenn es es zur Sache beiträgt, wird gefragt, wenn nicht gefragt wird, kann es so wichtig nicht sein. Geh einfach online zu Gocmpare, Confused.com oder Comparethemarket und füll aus, wonach gefragt wird und sonst nix. Don't be so Austrian
  14. Ich denke, wir müssen bei dem Sprachkauderwelsch erst mal in Erfahrung bringen, wovon überhaupt die Rede ist. Thomas hat es glaub ich ganz gut erklärt, aber der OP vermischt falsche Übersetzung mit österreichischen Verwaltungsannahmen, die von vorne bis hinten hier so nicht zutreffen. Herr Kwak, sag uns mal im englischen OTon, exakt was man von dir verlangt. Wir können dir dann sagen, was damit gemeint ist und vermutlich auch erklären was du missverstehst.
  15. Bei deinem Posting fällt mir meine liebe amerikanische Tante 'Fusse' (von mir einst mit 5 so getauft weil ihr das ü -bis heute- fremd ist). Auch sie kein Freund der akribischen Grammatik und trotzdem hat sie in D unterrichtet (Tanz und Drama), ihre eigene Firma geleitet, und ist eine international anerkannte Choreographin. Geht auch ohne Grammatik. Und sie hat uns die schönsten und am ungeduldigsten erwarteten Briefe geschrieben, weil die eben anders waren und uns immer durch ihre unkonventionelle Wortwahl und Grammatik wahre Freude gemacht haben. Einiges von ihr bleibt geflügeltes Wort in der Familie und warum nicht, wer sonst ist schon "am Rande des Katatrophes" wenn's hart auf hart kommt
  16. IPA in Deutschland! Da kann ich ja getrost umziehen Die Wahl würde May die dringend notwendige Legitimation geben und den Konservativen erlauben, 1. die vielen EU basierten Gesetze in britische Gesetze zu adoptieren, aber dann 2. Sie im konservativen Sinne ziemlich ungestört zu adaptieren. Ich denke mal, das st der Plan. Wie Oche schon sagt, die nächsten 10-15 Jahre hier sind Konservativ, vorausgesetzt, sie müssen nicht Mitt-Brexit Wahlen halten.
  17. Das mit dem Bier macht mir noch Sorgen, wo ich doch Real Ale Trinkerin bin.
  18. Lieder singen. Gerade jemand wie du, die Sprache eher 'instinktiv' lernt, bekommt leichter ein Gefühl dafür und kann sich sowohl Grammatik als auch Bokabular besser zu eigen machen, wenn du Musik in der Zielsprache mitsingst. Die Sprachtrukturen werden dabei vetinnerlicht ohne dass du merkst, dass du lernst.
  19. Das erklärt, warum ich beim iPad nix finde. Ist nix mit hovern. Wenn ich nächste Woche wieder am PC bin guck ich nochmal. Danke.
  20. Sag mir doch mal eine/r schnell, wie man jemanden ignoriert hier. Ich hab glaubich seit der vor-vorletzten Forumsversion niemanden mehr 'weggeschaltet', aber es wäre ganz hilfreich zu wissen should the need arise. Ich kann, zumindest auf der iPad version, nix finden. Ta, Suses.
  21. Bei mir müsdte es was sein, wo ich nen Haken zum Dranhängen hab, also ne nordische oder romanische Sprache. Wie lange es dauern würde, bis ich jobreif spreche, ist alledings schewer zu sagen. Vermutlich wär ich rentenreif bevor ich gut genug bin. Leider.
  22. Wenn ich jünger wäre... Tokyo ist schon toll. Allerdings muss man schon gerne Aussenseiter sein in einem Land wie Japan.
  23. Auja, und du bleibst dann dort und lässt uns hier die Ruhe. Bliss.
  24. Das hatten wir hier doch schon. Ich mach mir jetzt blos nicht die Mühe, dein Alter-Ego rauszusuchen.
  25. Ich hab getade das hier gefunden von einer Deutsche, die an der University of Northumbria lehrt. Das beschreibt es wirklich gut http://blogs.lse.ac.uk/politicsandpolicy/the-limbo-of-being-german-in-the-uk/