Ben1988

DIL
  • Gesamte Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

13 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Ben1988

  • Rang
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    u

Letzte Besucher des Profils

188 Profilaufrufe
  1. Wir haben von der deutschen Kasse ein Formular bekommen, das die HMRC ausfuellen muss. Das habe ich zusammen mit dem Antrag fuer englisches Kindergeld an HMRC geschickt. Nach 4 Wochen kam die Antwort. Ich hatte das falsche Formular ausgefuellt, es gibt wohl ein extra Formular fuer "Zuwanderer". Habe es erneut hingeschickt und warte nun auf Antwort. Wenn die Antwort kommt, und von UK Kindergeld bewilligt wird, dann wird das Formular an die deutsche Kasse weitergeleitet und man erhaelt den Differenzbetrag ausgezahlt.
  2. Abmeldung hat damit nichts zu tun. Die KK weiss, dass die neue Adresse in UK ist.
  3. Sie ist über die deutsche Kasse versichert, sie zahlt über den deutschen AG Sozialversicherungsbeiträge, wie gehabt. Nach meinen persönlichen Recherchen ist das nicht korrekt, da man dort versichert ist, wo der Lebensmittelpunkt ist, wenn es keine Entsendung ist (und das ist es in diesem Fall nicht, da zeitlich unbegrenzt). Streng genommen müsste sie dort wohl keine zahlen. Wir wollen es aber so, daher ist das für uns ok. Wir haben unsere Situation schriftlich der KK geschildert und eine Beurteilung der Sozialversicherungspflicht eingefordert. Das haben wir schriftlich mit Unterschrift. Also sind wir rechtlich erst einmal abgesichert. Auch mit Kindergeld war es so einfacher. Die Familienkasse muss sich an die Beurteilung der KK halten.
  4. Betreffend Steuern: Dein Arbeitgeber kann in Deutschland deine Steuern abfuehren. Wenn du, wie gesagt, mehr als die Haelfte des Jahres in UK arbeitest, musst du in UK Steuern zahlen. Ueber die UK Steuererklaerung wird dann ermittelt, was in Deutschland gezahlt wurde und wird mit dem, was in UK faellig ist, verrechnet. Um sicher zu gehen, wuerde ich das Vorgehen aber mit HMRC abstimmen. Informiere auch das Finanzamt schriftlich ueber deine Situation vorab. Bei uns war es so ok. Meine Frau arbeitet auch in UK im Home Office fuer einen deutschen Arbeitgeber. Der deutsche Arbeitgeber fuehrt Steuern an das Finanzamt ab. Sie ist nicht entsendet, da es auf unbestimmte Zeit ist.
  5. Und wo soll es hingehen? Wenn es dir um Natur und Pferde geht, dann ist sicherlich London nicht der richtige Ort.
  6. Naja, zum Thema Umweltschutz und Veganer sage ich mal nichts, dazu gibt es ganze Foren und verschiedenste Auffassungen. Man koennte jetzt auch argumentieren, dass durch das weglassen von tierischen Produkten alleine ein grosser Beitrag zum Umweltschutz geleistet wird. Hinzu kommt, dass vegane Brotaufstriche aus Deutschland i.d.R. in Glas verpackt sind, im Gegensatz zu dem Plastikmuell aus britischen Supermaerkten. Gruenzeug kaufe ich natuerlich lokal. Es waere wirklich daemlich, sich das liefern zu lassen. Wir lassen uns, wie gesagt, Sachen liefern, die es in UK nicht gibt. Dagegen spricht meines Erachtens gar nichts. Das tun viele andere auch. Es geht um vegane Brotaufstriche und Ersatzprodukte aus Weizeneiweiss oder Lupinen, vornehmlich alles in Bio Qualitaet. Das habe ich hier noch nie gesehen. Ich lasse mir lieber einen Bio-Brotaufstrich aus Gemuese aus Deutschland im Glas liefern, als mir einen nicht-Bio Plastik Soja-Frischkaese mit Zusatzstoffen aufs Brot zu schmieren ;).
  7. Die Auswahl ist leider wesentlich schlechter als in Deutschland. Dazu kommt, dass sehr wenige Produkte in UK organic sind. Die meisten veganen Produkte in Deutschland sind nach Bio Standard produziert. Daher bestellen wir immoment lieber. Die Preise fuer vegane Produkte in Deutschland sind auch hoeher. Sehe den Sinn nicht, fuer schlechtere Auswahl und Qualitaet noch mehr zu bezahlen. Dazu kommt, dass es beim Online Shop teilweise bis 15% Discount gibt. Beispiele: - Pflanzenmilch kostet mindestens 30% mehr in UK - nur kleine Auswahl an veganem Kaese - keinerlei vegane Aufstriche in UK - die grossen Ecken in UK Supermaerkten sind meistens gluten free und nicht vegan, hier ist meistens Ei enthalten - kaum vegane Ersatzprodukte, meistens nur auf Sojabasis und mittlerweile immer mehr Quorn (aber nicht alle sind vegan) - habe in UK Supermaerkten noch nie veganen Aufschnitt gesehen
  8. Hi. Als Tipp: Bei alles-vegetarisch.de wird ab 79 EUR kostenfrei nach UK geliefert. Die haben Kuehlboxen und auch eine Vielzahl an veganem Kaese. Viel davon Bio. Preise finde ich guenstiger als in UK. Sainsbury`s hat auch veganen Kaese auf Sojabasis.
  9. hier das Rezept. Geht dann auch auf Pizza oder Lasagne. Edit: sorry ist auch mit cashews
  10. Veganer Käse geht auch ohne Cashews, und zwar mit Flohsamenschalen. Fast wie Mozzarella. Suche mal das Rezept.
  11. Der beste vegane Kaese fuer Lasagne ist immer noch Cashewmus mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Der hat eine sehr aehnliche Konsistenz nach dem Ueberbacken und schmeckt himmlisch.
  12. Richtig schoen ist in Dover Crabble Hill House!
  13. Hallo, mal als kleiner Tipp für alle, die es nicht wissen: Wer innerhalb des laufenden Steuerjahres nach GB gezogen ist und Childcare Voucher bezieht, der wird höchstwahrscheinlich nicht für das gesamte Steuerjahr die Childcare Voucher erhalten haben. Im Steuerjahr steht jedem aber eine gewisse Allowance zu. Jetzt besteht noch die Chance, die nicht genutzte Allowance zu nutzen, indem z.B. mit dem Märzgehalt 5 Childcare Voucher ausgestellt werden (wenn z.B. bisher nur 7 in Anspruch genommen wurden, weil erst 7 Monate in UK). Ich habe z.B. erst 2 erhalten, da ich im Januar her gezogen bin. Im März lasse ich mir nun 10 ausstellen, wäre schade, wenn dieser kleine Bonus verfällt.
  14. US Konzern, kaum EU Buerger. Aber in Bezug auf die EU Buerger keinesfalls besorgt.
  15. Schau doch mal, ob der DAAD was anbietet. Damals habe ich so ein Stipendium erhalten... Einfach mal schauen. PS: In Glasgow absolviere ich gerade noch meine Promotion. Wenn du Fragen zu Glasgow hast, melde dich.