schonlaengerhier

DIL+
  • Gesamte Inhalte

    373
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

schonlaengerhier hat zuletzt am 4. April 2016 gewonnen

schonlaengerhier hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

210 Excellent

Über schonlaengerhier

  • Rang
    Member

Profile Information

  • Geschlecht
    u

Letzte Besucher des Profils

374 Profilaufrufe
  1. Ja genau, es geht um den NI mindestverdienst.
  2. Also a. kam das Wort Feudalherren tatsaechlich von Nezahualpilli, nicht von mir. und B. stimmt was du sagst nur fuer Buergersteige die der Developer auf seinem eigenen Land baut und fuer die public verfuegbar macht. Nicht fuer solche Buergersteige, die der Council frei zur Verfuegung stehen. Das Ganze ist uebrigens mein job, ich 'irre' mich da also nicht, wie du sagst.
  3. Da steht aber auch, dass es live out ist und sie schon eine Wohnung gefunden hat.
  4. I refer to my previous point - Public land wird NICHT von Feudalherren uebernommen. Vielmehr wird private land fuer die public verfuegbar gemacht. Mit gewissen Einschraenkungen.
  5. Fuer eine special needs Nanny ist das Gehalt relativ low IMHO, aber ich kenne privat auch nur 2 Leute die in dem Bereich arbeiten (und wesentlich mehr bekommen). Aber so als Einstiegsgehalt ist 26,000 voellig 'normal' und viele Leute leben davon. 10 Stunden am Tag finde ich auch voellig normal - arbeitet ihr denn alle so viel weniger? Ist deine 'potentielle Wohnung' nahe an der Arbeit? Ich vermute dein Employer zahlt deine Abgaben und paid leave usw?
  6. Wo genau ist denn dein Problem mit der private Security?
  7. Der Buergersteig auf der tatsaechlich oeffentlichen Strasse gehoert ja auch keinen Privatleuten. Und wer meint dass sowas wie Kings Cross oder Canary Wharf usw tatsaechlich public ist, hat selber Schuld. Ist ja auch nicht Steuerfinanziert.
  8. Und wo genau siehst du das Problem? Das Beispiel an Kings Cross ist zB voelliger Unsinn, da Kings Cross nicht erst 'public park' war, der dann verkauft wurde, sondern umgekehrt schon immer private land war. Es wurde den developern dann auferlegt, einen gewissen Anteil an Land als public land available zu machen im Tausch gegen die planning Erlaubnis. Win win.
  9. Mein Problem bei dem NoPoo war immer, dass man ja nicht nur das unerwuenschte Haarfett aus dem Haar waescht, sondern auch den ganzen anderen (London) Grime. 3-4 Tage (oder eben noch viel laenger) an tube dust usw moechte ich bei mir nicht auf dem Kopfkissen liegen haben.
  10. Sorry aber fuer £12 die Nacht gibts doch nicht mal ein hostel? Bei airbnb gibts hin und wieder last minute deals wenn du noch eine Woche wartest.
  11. Naja ganz so stimmt das nicht, da es wie schon haeufiger erwaehnt illegal ist sich nicht abzumelden.
  12. Ende der Northern Line oder Jubilee line bietet sich dann doch an
  13. Falls relevant - Falls ihr keine Krankenversicherung privat oder EHIC aus Deutschland habt, muesst ihr beachten, dass die Zeit hier nicht als qualifying years fuer Citizenship oder Permanent Residence angerechnet werden koennen.
  14. Naja wenn das zB eine Co Ist das eine Commuter Frage? Falls ja - am Ende der lines gibts immer Sitze, also im Sueden the likes of Brixton, Wimbledon etc, im Norden Walthamstow etc.