Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 24.04.2017 in allen Bereichen

  1. 18 points
    Wenn wir jetzt schon anfangen, uns gegenseitig auseinander zu dividierenden - so, dass vermutlich der Autor jeweils zur ungeschorenen Clique gehört - dann gute Nacht. Wie schnell doch die Solidarität flöten geht, wenn es den Leuten an den Kragen geht. Wir sollten überhaupt nicht diskutieren, wen von uns zurückzuschicken legitim sein sollte, sondern einstimmig klar machen, dass diejenigen die hier mit viel oder wenig Geld ihr Lebenszentrum haben, das auch so in Zukunft ungeschoren behalten sollen. Nichts anderes ist akzeptabel. Man kann nicht einfach legale Einwanderer en masse zu illegal aliens erklären. Technisch vielleicht, aber ethisch nicht. Ich finde schon das ständige definieren von wertvollen und anderen EU Migranten (NHS Mitarbeiter gut, andere meh) in den Medien langsam unerträglich. Fangen wir jetzt nicht auch noch so an. Das ist TM in die Tasche gearbeitet, so sehen sie und Amber Rudd das nämlich eh schon.
  2. 16 points
    Jesses Keuzberger, jetzt trink nen Kaffee damit du wach wirst und kapierst, wovon die Rede ist und nicht ständig irgendwelches irrelevantes Kontra gibst. Hergottnochemal.
  3. 15 points
    Ich bin kein Gast sondern Buerger dieses Landes. Ich nehme mir daher das Recht heraus, auch Kritisches ueber dieses Land zu sagen. Ich sehe dies sogar als Pflicht an, insofern es die Verhaeltnisse verbessern kann. Positives ist: ich liebe die Landschaft und die Menschen. Aber Menschen liebe ich eigentlich in allen Laendern, auch in Dland, weil es hier wie dort Nette und Idioten gibt. Also ist es vor allem die Landschaft.
  4. 14 points
    Koennt ihr euch vielleicht mal die "Islam ist Scheisse" Kommentare stecken und den Anschlag hier nicht fuer eure persoenliche Polemik nutzen. Ich finds wirklich geschmacklos, kaum dass die Leichen kalt sind.
  5. 14 points
    Das seh ich anders. Wir sind alle hierhergekommen in dem wissen, dass wir rechte haben, die sehr aehnlich denen im eigenen land sind. Ich wuerd mir dreimal überlegen, ob ich in ein land gehe, in dem ich visa beantragen muss. Im nachhinein diese rechte abzuerkennen, ist ein ganz anderes kaliber als sie nie besessen zu haben. Das ist fuer mich das unfassbare. Ich frag mich, ob das nicht eingeklagt werden kann ( vor dem ECJ!). Ich bin keine expertin, daher weiss ich grad den richtigen begriff nicht, aber es gibt ja so sonst auch so ein prinzip der rechtssicherheit, dass erworbenes recht nicht im nachhinein geändert werden kann.
  6. 13 points
    Leslie et al - Einer der vielen Gruende, warum hier nur noch ein paar Dutzend Poster aktiv und regelmaessig schreiben (ich gehoere auch nicht mehr dazu) sind Trolle wie Du, die ihre diversen, staendig wechselnden Forumspersoenlichkeiten und Avatare ohne Ausnahme dazu nutzen, hier ihren politisch/ideologischen Quark zu verbreiten. Jahrelang. Ich frag mich manchmal echt, ob Du ab und an auch an die frische Luft kommst. Muss ja anstrengend sein, diese multiplen Persoenlichkeiten alle im Kopf herumgeistern zu haben.
  7. 13 points
    Werden Gäste schlecht behandelt, darf man durchaus auch mal die Geduld mit dem Gastgeber verlieren.
  8. 13 points
    Hahahahaha... echt jetzt? Drohst du mir? Geh wieder mit deinen Kriegsmemorabilia spielen und stoer die Erwachsenen nicht beim Unterhalten.
  9. 12 points
    Mehr leute in europa sterben durch ausrutschen auf der seife im badezimmer als durch terrorismus. Ich bin dafür, seife zu verbieten! im ernst mal, es wäre wirklich toll, wenn man mal ausnahmsweise nicht reflexhaft muslime raus schreien würde, wenn ein durchgeknallter meint, einen punkt zu machen, indem er kinder in die luft sprengt. Sowas ist ein mental health issue, keine religion. Und ich darf mal an den mörder von jo cox erinnern. Terrorismus? Ah nein, mental health issue. Ist da ein muster zu erkennen vielleicht? Heute auf facebook gelesen: "I'll tell you what Muslim's did in Manchester last night, they got in their cabs turned off the meters and drove people home safely out of the goodness of their hearts because muslims are good people, terrorists on the other hand are something else and the 2 should not be confused."
  10. 12 points
    Liebe Dil-Gemeinde,us hiermit rufe Ich, alle ehemaligen DiL-Mitglieder die wieder in Deutschland leben. Das im Falle, des Falle für eine fluchtartige Auswanderung der Dil-Gemeinde. Das jeder einen Flüchtling aufnimmt. Astulon wird die Reisepakete mit Lebensmitteln bereitstellen und Genosse Stonki übernimmt die Visa-Angelegenheiten, sowie die Zuweisung des Wohnraumes. Liebe Diler wir lassen euch nicht im Stich. Mit freundlichen Grüßen Euer Heinz ...is Back
  11. 12 points
    Wenn ich hier 20 Jahre gelebt habe, dann ist dieser Eid keine opportunistische Lüge. Sieh es wie ein Eheversprechen. Man bestätigt im Grunde nur etwas, was vorher schon klar war. Ob man dieses Versprechen dann immer einhalten kann, steht auf einem anderen Blatt. Und keine Ehe ist perfekt. Loyal bin ich solange, wie das Land, d.h. seine Gesellschaft und seine Regierung, meinen eigenen Wertvorstellungen entgegen kommt. Kann also durchaus sein, dass ich UK mal verlassen werde. Ich hätte aber auch z.B. Nazi-Dtld verlassen, deswegen bin ich aber nicht weniger deutsch, und ich würde mir diese Identität schon gar nicht von ein paar Verrückten vorschreiben lassen. Warum stellst du eigentlich so komische Fragen?
  12. 10 points
    Das war SNOOP. Fuer einige von uns ist UK mehr als nur GASTland, just saying
  13. 10 points
  14. 10 points
    Haha genau meine Philosophie. Irgendwie schwankt man zwischen "das wird noch richtig lustig wenn die EU dem UK und den Briten den gnadenlosen Realitätscheck verpasst und die Briten dann hoffentlich mal was merken" und "don't ruin my home".
  15. 10 points
    Sowohl die Tuerkei als auch unsere Wahlheimat wollen sich in Empire-Zeiten zuruecktraeumen und haben konservative Regierungsoberhaeupter. Da hoeren die Gemeinsamkeiten aber auch schon auf. Weder hat es in GB einen Putschversuch gegeben, noch hat Theresa May Nicola Sturgeon festnehmen und auf eine winzige Insel in den ausseren Hebriden deportieren lassen. Die Zeitungen schreiben, was sie wollen und keiner geht dafuer in Haft oder wird auf offener Strasse erschossen. Keinem Mensch hier wurde es einfallen, Tinder und Wikipedia unzugaenglich machen zu wollen oder den Holocaust zu leugnen. Wir koennen hier demonstrieren und uns heiser schreien und Karnevalsfiguren von Frau May durch die Strassen rollen, und die Polizei beschuetzt uns dabei. Wer hier ins Gefaengnis kommt, kommt in der Regel auch wieder lebend heraus. Corbyn scheint auch noch frei und unversehrt herumzulaufen, im Gegensatz zu etlichen tuerkischen Oppositionspolitikern.
  16. 10 points
    Dazu faellt mir der Spruch ein, den ich in den 1980er Jahren in Wales an einem Auto gesehen habe: "The U.S. Has Ronand Reagan, Johnny Cash, Bob Hope and Stevie Wonder. We Have Margaret Thatcher, No Cash, No Hope And No Bloody Wonder."
  17. 9 points
    Oh, Leslie ruft zu Massenmord auf? Erstmal für 2 Wochen gesperrt – und dann mal sehen, wie's weitergeht.
  18. 9 points
  19. 9 points
    Leslie, Abmarsch, Nationalhymne singen, zwo, drei, vier...
  20. 9 points
    Ihr gebt eure Rechte ja leichtfertig und grosszügig auf! Wenn ihr jünger wärt und Briten, dann wäre die Freizügigkeit, die Europa uns über viele Jahre friedlich erkämpft hat, euer Geburtsrecht und würde euch jetzt sang- und klanglos aberkannt. Unsere Anwesenheit hier ist nicht Resultat einer bewundernswerten Grosszügigkeit, sondern ein detailliert ausgehandeltes Recht. Es stimmt, dass wir als EU Bürger es dadurch viel leichter haben als andere nicht-Briten, allerdings gibt es andere Ausländer, die hier z.B. bei nationalen Wahlen mitwählen dürfen, sogar bei der Brexit Wahl, und was sonst der Commonwealth, eine andere Gruppe die für ihre Bürger u.a. Rechte aushandelt, vereinbart hat. Ich bin für Rechte nicht dankbar. Niemand sollte das sein, ausser man hat sie verloren und zurückbekommen. Man sollte sich auch nicht einreden lassen, dass ein Recht ein Privileg ist. Und konsequent sollte man kämpfen/sich verteidigen, wenn einem Rechte genommen werden sollen. Vielleicht bin ich deshalb immer wieder mal sauer, wenn Leute (total verständlicherweise und logisch!) Briten werden, damit sie bleiben können.
  21. 9 points
    Irgendwie richten, in 15, 20 Jahren, wird es sich natürlich. Sicher ist aber, dass bis dahin von dem UK that we know and love nicht mehr viel übrig ist. Das Sozialsystem wackelt jetzt schon, das NHS auch und eine Industrie, die ohne Freihandelsabkommen mit der EU funktionierte gibt's auch bisher nicht. Das Land funktionierte vor dem EU Beitritt nicht und eines das ohne EU kann, ist es noch nicht geworden. Was sich sowohl wirtschaftlich als auch sozial hier abspielen wird, bis die Neuerfindung und -Entwicklung Englands (?possibly) abgeschlossen ist, davor graut mir und ich hoffe inständig, es nicht mitmachen zu müssen. Sprüche von wegen 'Wenn es Grossbritannien langfristig nicht schlechter geht als Deutschland, Frankreich und Benelux' sind komplett an der Sache vorbei. Bis dahin - und ich hoffe es kommt dahin - ist noch viel Heulen und Zähneknirschen auf Jahrzeht/e.
  22. 9 points
    Ab hier waere wenigstens ein nachprufbares Beispiel deiner Behauptung mit Quellen angebracht ...
  23. 9 points
    Bei mir trudelt im Sekundentakt eine Beschwerde nach der anderen ein. Und ich hab echt was besseres zu tun heute – dieser Faden (der eh nur der Provokation und diebischen Freude eines Trolls dient) ist dicht, streitet meinethalben in einem neuen Faden weiter, aber erst ab morgen bitte.
  24. 8 points
    Leslie, ich glaube, ich spreche fuer viele hier, wenn ich sage, mach die Fliege. Was hast du hier eigentlich hier beizutragen? Nix ausser dummes Geschwätz. Ich setze nur selten wen auf ignorieren, aber du hast jetzt die Ehre.
  25. 8 points
    Dann gebe ich doch mal meinen Senf dazu.... Derzeit gibt es durchaus recht viele Stellenangebote gerade für deutsch-sprachige in London. Das war zwar schon immer so, aber es kommt mir so vor als würde die Bewerberanzahl etwas zurück gehen und Bewerber scheinen etwas zu zögern wenn sie bereits eine Festanstellung haben. Nicht existierende Vakanzen auszuschreiben ist gegen REC Regulations (Recruitment & Employment Confederation) bei der die meisten Recruitment Agencies Mitglied sind. Deutsch-sprachige Bewerber werden meist so schnell aufgeschnappt, dass es sich wahrscheinlich gar nicht lohnen würde was auszuschreiben, was es gar nicht gibt? Habe noch nie wirklich darüber nachgedacht, aber mir ist die REC Membership ganz lieb und werde damit nicht experimentieren. Firmen-Namen bekannt geben ist so eine Sache... Language specialist recruitment ist ein Markt mit vielen Mitbewerbern, und es gibt recruitment agencies die bei anderen Agenturen anrufen und sich als Bewerber ausgeben nur um Firmen-Namen rauszufinden (angeblich). Jeden Falls wird man davor immer gewarnt, und wenn auf einmal ein Kunde von zig Agenturen kontaktiert wird, ist der Kunde auch nicht unbedingt begeistert und mehr Konkurrenz ist auch nicht das Beste fürs Business. LG, Guido (LanguageMatters Recruitment)
  26. 8 points
  27. 8 points
    Neulich auf FB gelesen: When you look into a mirror and say Strong And Stable three times Theresa May will appear and close your local A&E.
  28. 8 points
    ich fand das heute morgen in meinem Feed. Sehr schön...
  29. 8 points
    Das Jobangebot ist da. Ich packe bereits meine Koffer. Mein Abzug ist geplant. Mir langts. Ich habe eine Wahl, Andere nicht. Das Land ist nichtmehr das, welches ich bisher kannte.. Es war mal schoen hier, heute gibt es andere schoene Ecken. Mit mir, werden viele Andere und weitaus hoeher als ich Qualifizierte ebenfalls gehen. Brexit-UK wird fuer mich immer uninteressanter. PR Card und Staatsangehoerigkeit sind mir ziemlich egal geworden.
  30. 8 points
    Ich möchte mir das gerne vorstellen...
  31. 8 points
    Gesindel, Penner, Junkiepenner - meine Güte was für eine positive Lebenseinstellung.
  32. 8 points
    Mit dem besser gestellt meinte sie doch nur, dass ein Drittstaat bei Verträgen mit der EU nicht besser gestellt werden kann als ein Mitglied. Nicht, dass es allen Ländern außerhalb der EU automatisch schlechter geht.
  33. 7 points
    Leslie schrieb : "Multikulti, wie zb in den USA funktioniert solange wie es sich um St Patricks Day Paraden und Oktoberfest Bierseeligkeit dreht, nicht wenn die Leitkultur in Frage gestellt oder radikal abgelehnt wird. Manchester kam nicht vom blauen Himmel wir haben den Kopf in den Sand gesteckt und es erlaubt. " Leslie, gerade nach dem Anschlag funktioniert Multikulti in Manchester noch besser.Wenn nicht irgendwann jemand kommt und mit Forderung nach Leitkultur und nationalismus, wieder Graeben aufreisst!
  34. 7 points
    That chip on your shoulder must weigh a ton.
  35. 7 points
    Ich glaube nicht, dass du in der Position bist uns zu sagen wie wir uns zu benehmen haben. Ich sehe, nichts von dem was ich geschrieben habe ist bei dir angekommen. Nein, du klaubst nun lieber Beitragsfragmente heraus und meckerst rum. Schade, das spricht nicht fuer dich. Meinst du denn wirklich, du machst deinen Standpunkt deutlicher wenn du hier polemisch bist und uns erklaerst wie wir uns zu benehmen haben? Ganz im Gegenteil. BTT.
  36. 7 points
    ***Neza's guide to decoding agency job adverts*** Fast-growing: chronically understaffed Dynamic: high levels of staff turnover Offering fast progression: staff turnover like chronic diarrhoea Suits recent graduate: under 25s only please From a red brick university: white males only please Industry leader: you wouldn't have heard of them Vibrant: an overworked team on the verge of a nervous breakdown Sound interpersonal skills required: the boss is an autocratic tyrant You will join a small, tight-knit team: your supervisor is bo**ing the boss and everybody knows about it You will join a friendly team: that stationery cupboard doubles up as a liquor cabinet Ambitious and dedicated: evidently not you, if you refuse to sign that working-time opt-out Receive excellent company benefits: we run a secret Santa at Christmas Healthy salary: minimum wage satisfied Competitive salary: paying at the lower end of the range Highly competitive salary: paying the industry average Sent from my iPad using Tapatalk
  37. 7 points
    Als Vorbereitungskurs auf den reversen Kulturschock kann ich nur ein Telefonat mit dem Deutschen Patent und Marken-Amt (DPMA), ansaessig in Muenchen, empfehlen. Bearbeitungsdauer auf eine Anfrage vom Typ "ist diese Gebuehr bezahlt": "Weissned, ja, wissens, von Zahlungseingang kann das so 3 bis 4 Wochen dauern, warum fragen Sie dann nicht einfach nochmal nach." Zum Vergleich die Bearbeitungsdauer einer identischen/entsprechenden Nachfrage in UK - "moment ich guck mal eben im System nach" - "Ja. Moechten Sie auch wissen, von wem?"
  38. 7 points
    Cartoonist und Frau Maurer haben Recht. Sobald die Moeglichkeiten einen Job in UK zu finden an Visapflichten gebunden werden, und Firmen den Bewerber sponsorn muessen wird es relativ unattraktiv sich hier niederzulassen. Eine Freundin von mir, aus Singapore, hat jahrelang ihr Visa zahlen muessen. Jetzt hat sie, nach langer Zeit Indefinite Right to remain, aber das war auch richtig teuer. Viele sind im UK wegen der Berufsmoeglichkeiten, so ging es mir auch. Mir ist es im Prinzip mittlerweile wurst, ob ich hier im UK einen neuen Job finde oder in D. Andere Laender kommen zur Zeit aus familaeren Gruenden nicht in Frage. Ich bin nicht in London gelandet, weil ich die Landschaft toll finde. Ich bin hier gelandet, wegen einem nicht zu uebertreffenden Job. Meine Loyalitaet dem Land gegenueber, insbesondere nach dem Referendum haelt sich total in Grenzen. Mittlerweile hab ich zwar einen Partner hier, aber der stellt sich mental auch schon aufs Pendeln ein. Was sich dieses Land mittlerweile eingebrockt hat, ist ohne Worte. suoyarvi
  39. 7 points
    Ok.. Ich wohne ja nicht mehr in England aber ich habe sehr gute Erinnerungen und England hat sich für mich in den letzten Jahren mehr zuhause angefühlt als Deutschland. Ich habe es genossen das es nicht so kompliziert war wie in Deutschland. Wo man nicht in die Apotheke Latschen musste um Paracetamol Tabletten zu kaufen wo man die (ungefragte und ungewollte) Meinung des Apotheker(in) dazu bekam. Wo man Chancen auf einen Job auch als Quereinsteiger hatte da auch Arbeitserfahrung und nicht nur Abschlüsse/certificates zählten. Das Menschen nicht andauernd über alles meckern. Die Pubs fand ich viel gemütlicher als die deutschen kneipen Es gab mehr options für Vegetarier als in Deutschland ( obwohl zumindest die Supermärkte in Deutschland mittlerweile ein besseres Angebot haben)
  40. 7 points
    Ich werde den Erfinder/ Entwickler der Mute-Taste für den Nobelpreis vorschlagen. In diesen Zeiten ist das Teil ein echter Nervenschoner für jegliche Nachrichtensendung im UK Fernsehen. Manche Parolen kriege ich nicht mehr in meinen Gehörgang rein, manche Gesichter bzw. allein die Namensnennung durch den Moderator lösen sofort den Reflex aus, auf die Mute-Taste zu drücken. Als Nachrichtenjunkie habe ich mir freiwillig Abstinenz verordnet. Geht das nur mir so?
  41. 7 points
    Ordnungsruf! Wild Boy, andere Mitglieder bedrohen geht ja wohl gar nicht. Für 2 Wochen gesperrt.
  42. 7 points
    Wozu? Der hat nichts zu sagen, was TM nicht schon abgelassen hätte. UKIP ist überflüssig weil die rechten, xenophoben Little Englander Sprüche jetzt von den Tories kommen. Wer brauch da noch UKIP
  43. 7 points
    Ich mir auch.... Die Frau ist gefährlich und nicht ganz dicht...
  44. 7 points
    Typische Einstellung von jemandem der ganz unten ist.
  45. 6 points
    Also scheisskonservative Unternehmer , kenne ich nicht. Ich kenne Unternehmer, die konservativ, mit Ueberlegenheit verwechseln, ist gibt auch progressive Konservative, siehe den Begriff Soziale Marktwirtschaft.Ueber soetwas laesst sich diskutieren, ohne Faekalsprache.
  46. 6 points
    Das war vor dem EU-Referendum. Da standen auch die Conservatives für Remain. Die Labour-Position zu Brexit ist im Wahlprogramm hier beschrieben: http://www.labour.org.uk/index.php/manifesto2017/brexit
  47. 6 points
    Man kanns auch uebertreiben...
  48. 6 points
    Jonathan Pies Kommentar dazu im Rant von heute: Make this country so fucking shitty that no-one wants to live here. Exakt das scheint auch die angestrebte Loesung zu sein. Es brauchen nur 300.000 Briten jaehrlich das Land zu verlassen
  49. 6 points
    Werden denn Sprachkurse angeboten, um die Eingliederung zu erleichtern? Und hilfst Du mit Behördengängen?
  50. 6 points
    Yep. Und wer mit genau dieser Lebenseinstellung das heimelige Nest verlaesst, hat dann auch schon von vorneherein wenig Chancen zu punkten. Sorry, aber wie man in den Wald hinein ruft...