• Google Werbung

  • Themen

  • Beiträge

    • Aehm... Dieser "generous deal" ist aber keins. Ist genau das was nicht-EUer sowieso schon bekommen. 
    • <<Those arriving up until the point of departure would have a "grace period" - expected to be two years - to build up the same "UK settled status".>> Meine Interpretation: es wird eine Residence Period geben, mutmaßlich 2 Jahre, die EU-Citizens im UK verbracht haben müssen, um Settled Status zu erlangen. Zum Beispiel könnten EU-Citizens beim 30. März 2019 als cut-off date bis zum 29. März 2021 Zeit haben, eine Mindestperiode von 730 physischen Residenztagen zu füllen. Wer am cut-off date aufschlägt, dürfte das UK dann 2 Jahre nicht verlassen.
    • ebay Kleinanzeigen lohnt sich auch
    • Und aus dem PRC Antrag soll ein Onlineformular werden, darauf zumindest kann man hoffen. Gleiche Rechte wie UK Buerger bedeutet allerdings, keine Ehepartner aus dem Ausland nachholen zu koennen. Und der Settled-Status wird vermutlich nicht lebenslang gewaehrt, d.h. weggegangen, Platz vergangen nach 2 Jahren im Ausland.
    • Und zur Hauptfrage hab ich dieses, falls jemand anderes hier eine Antwort sucht. Kann man einen Ehepartner einbürgern, auch wenn die Familie nicht in Deutschland lebt? Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ehegatten von Deutschen in der Regel nicht eingebürgert werden können, wenn die Familie im Ausland wohnt. Die zuständige Staatsangehörigkeitsbehörde, das Bundesverwaltungsamt in Köln, hat bestätigt, dass eine (auch langjährige) Ehe mit einer Deutschen und der Wunsch nach einer einheitlichen Staatsangehörigkeit in der Familie allein nicht als Einbürgerungsgründe ausreichen.

      Hintergrund ist, dass nach dem geltenden deutschen Staatsangehörigkeitsrecht eine Einbürgerung im Ausland nur in Ausnahmefällen möglich ist. Zusätzlich zu den allgemeinen Einbürgerungsvoraussetzungen (wie sehr guten Deutschkenntnissen und engen Bindungen an Deutschland) muss in diesen Fällen der sog. Ermessenseinbürgerung ein besonderes öffentliches Interesse an der Einbürgerung vorliegen. Das Bundesverwaltungsamt würde prüfen, ob es nach allgemeinen politischen, wirtschaftlichen und/oder kulturellen Gesichtspunkten für Deutschland vorteilhaft ist, Ihren Ehegatten ausnahmsweise trotz des Wohnsitzes im Ausland einzubürgern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite (http://www.uk.diplo.de/Vertretung/unitedkingdom/de/07/Staatsangehoerigkeit/Einbuergerung/Einbuergerung.html) sowie den Internetseiten des Bundesverwaltungsamtes (http://www.bva.bund.de/DE/Organisation/Abteilungen/Abteilung_BT/Einbuergerung/FAQ_EInb%C3%BCrgerung/FAQ_Einb%C3%BCrgerung_node.html).
  • Neueste Statusaktualisierungen